• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

BÄKO-FORUM: Image des Bäckers wichtig

29.10.2009

OLDENBURG Die handwerklichen Bäcker können ihre Marktposition nur über Qualität und unverwechselbare Produkte halten bzw. ausbauen. Das war die Botschaft am Mittwoch beim Forum der Bäko Weser-Ems in Oldenburg. Erfolgreiche Bäcker bräuchten zudem freundliches Verkaufspersonal, einen guten Steuerberater, Kompetenz bei Kaffee-Produkten, Frische von morgens bis abends und genaue Kenntnis der Rohstoffe, meinte Professor Werner Freund (Universität Hannover) vor Bäckern aus dem Nordwesten.

„Mit Mittelmaß haben Sie keine Chance“, betonte Freund. Moderne Bäcker müssten ausbilden, ihre Technik optimieren, ohne Zusatzstoffe backen und jeden Tag besondere Qualität liefern. „Lecker, lecker, lecker“ laute das Motto. Keinesfalls solle man als Handwerksbäcker über den Preis vermarkten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Markt habe sich stark verändert. Das Sortiment sei über die Jahrzehnte breiter geworden, der Umsatzanteil des Brotes gesunken, Snacks und Kaffee hätten zugelegt. „Halten Sie diesen Markt“, riet Freund. Der Bäko empfahl er genaueste Kontrollen der Backzutaten, damit hiermit geworben werden könne.

Als zweiter Referent des Tages riet Professor Christian Blümelhuber (Brüssel) den Bäckern zu originellem Marketing. Bäko-Aufsichtsratsvorsitzender Bernhard Hoppmann wies darauf hin, dass neben der Qualität der Produkte, des Personals und der Verkaufsräume auch das Image und der „gute Ruf“ einer Bäckerei wichtige Marketingfaktoren seien. Marketing sei zum „vielleicht wichtigsten Gebiet“ geworden. Bäko-Geschäftsführer Dr. Ewald Oltmann sagte, der Wettbewerb nehme ständig zu. Man könne sich „nicht mehr entspannt zurücklehnen“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.