Burhave - Die Zahl der bedürftigen Familien mit Kindern sei in den vergangenen Jahren in Butjadingen erschreckend gestiegen. In 2012 wurden in 170 Fällen, 50 mehr als im Jahr zuvor, Mädchen und Jungen vom Verein Kinderhilfe Butjadingen finanziell unterstützt, berichtete Vorsitzende Christa Thaden während der Jahreshauptversammlung am Montagabend im Restaurant Kachelstübchen in Burhave.

Als der Verein vor über fünf Jahren gegründet wurde, hätten Kritiker das für nicht erforderlich gehalten, weil es keine armen Kinder in Butjadingen gäbe. Aber auch diese Kritiker seien von der Arbeit des Kinderhilfevereins überzeugt worden, machte Christa Thaden deutlich. Nach ihren Erkenntnissen leben circa sieben Prozent der Kinder in Butjadingen an oder unterhalb der Armutsgrenze.

Um den Betroffenen zu helfen, hat der Verein im vergangenen Jahr ihnen Theater- und Klassenfahrten, Heilpraktikerkosten, Schulmaterial und Kleidung sowie die Teilnahme an Zeltlagern und an der Ferienbetreuung finanziert oder bezuschusst. 56 Kinder erhielten neue Winterschuhe, warme Winterjacken und ein Weihnachtspräsent im Wert von 50 Euro, bilanzierte Christa Thaden.

Eine Familie konnte dank eines nicht genannten Spenders und des Entgegenkommens von Christoph Muth, Direktor des Center Parcs Nordseeküste, fünf Tage über Weihnachten in der Tossenser Ferienanlage verbringen. Bereits seit Ostern 2011 unterstützt der Verein Kinderhilfe Butjadingen die Hausaufgabenbetreuung für 45 Kinder der Grundschule Butjadingen.

Insgesamt unterstützte der Kinderhilfeverein Butjadingen die Kinder aus sozialschwachen Familien im vergangenen Jahr mit über 10 000 Euro. Dies sei nur dank etlicher Spenden möglich gewesen, die neben den Mitgliedsbeiträgen und Erlösen aus Aktionen die einzige Einnahmequelle des Vereins sind. Dessen Vorstand hofft, auch weiterhin genügend Sponsoren zu finden.

Immer mehr Zuspruch findet auch das „Lädchen Kunterbunt“ des Vereins in Burhave, das ein großes Angebot an Kinderkleidung und Spielzeug nicht nur für Bedürftige gegen eine Spende vorhält. Nach seiner umfangreichen Renovierung ist das Lädchen an zwei Tagen in der Woche geöffnet und zu einer Anlaufstelle geworden.

Während der Jahreshauptversammlung bestätigten die Teilnehmer Brunhilde Dieckmann als Kassenwartin. Sie und Christa Thaden bilden gemeinsam mit Anne Mette (2. Vorsitzende), Astrid Bremermann (Schriftführerin) Claudia Thaden und Monika Geyer (Beisitzerinnen) den Vorstand. Unterstützt werden sie von den Christine Thaden-Decken, Conny Kolwitz, Elke Süßenbach und Teelka Brummer-Helmerichs als Mitglieder des erweiterter Vorstandes.