• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

In Ferien andere Standorte kennenlernen

08.07.2015

Oldenburg /Münster Flexibilität und besondere Wege im Azubi-Marketing: Das sind nur zwei der Schwerpunkte auf die der Farben- und Lackhersteller Brillux bei der Ausbildung zur/zum Kauffrau/-mann im Groß- und Außenhandel setzt. Mit diesem Konzept bewirbt sich das Unternehmen aus Münster und mit einer Niederlassung in Oldenburg (Leiter Oliver Meilinger) um den Preis für Innovative Ausbildung (PIA) der NWZ .

Mit PIA will die NWZ  Unternehmen und Kooperationen aus dem Oldenburger Land würdigen, die in der Ausbildung mehr tun als das Übliche. Im Mittelpunkt stehen dabei konkrete Projekte und Konzepte.

Brillux verfügt laut Marius Marburger aus dem Personalwesen neben den vier Werken in Münster, Malsch, Unna und Herford über ein eigenes Vertriebsnetz mit 160 Niederlassungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden. Die 400 Auszubildenden (darunter zwei in Oldenburg) bei dem Farben- und Lackhersteller haben dabei die Möglichkeit, die Ausbildung in einer der bundesweiten Niederlassungen zu absolvieren.

„Doch die Auswahl eines Standortes bedeutet nicht, dass sie an diesen gebunden sind“, erläutert Marburger. Vielmehr ist es so, dass die Auszubildenden innerhalb einer Verkaufsregion in verschiedenen Vertriebsniederlassungen zum Einsatz kommen können.

Zudem gehört zum Weiterbildungsprogramm bei Brillux, dass jeder Auszubildende in den Sommerferien für mehrere Wochen in Vertriebsniederlassungen anderer Verkaufsregionen zum Einsatz kommt. „Hier lernen sie Tätigkeiten in einem anderen Team kennen und ihre Selbstständigkeit wird gezielt gefördert“, sagt Marburger. Der Austausch habe außerdem soziale Aspekte, die der Förderung dienen, weil man mit anderen Auszubildenden und Kollegen Kontakte knüpfe.

Ebenfalls zum Förderprogramm gehören Schulungen in der „Brillux-Akademie“. Hier findet sich für eine Woche eine Gruppe von etwa 15 Auszubildenden aus verschiedenen Niederlassungen, die in einem Gästehaus direkt am Werk untergebracht sind, in Münster ein. „Hier wartet ein umfassendes Programm aus Produktschulungen sowie Schulungen in den Bereichen Marketing, Einkauf etc. auf unsere Azubis“, so Marburger.

Besondere Wege geht das Unternehmen auch in Sachen Ausbildungsmarketing, etwa mit dem Programm „Brillux übernimmt...“, bei dem es sich um Kooperationen mit Schulen handelt. „Mitarbeiter und Auszubildende aus den Niederlassungen besuchen oft diverse Schulen und informieren über das Unternehmen sowie die jeweiligen Ausbildungsberufe und führen Bewerbertrainings durch“, erläutert Marburger. Als weiteres Instrument des Azubi-Marketings sei ein Kinospot gedreht worden, der deutschlandweit in den Kinos ausgestrahlt wurde.

Jörg Schürmeyer
Redakteur
Wirtschaftsredaktion
Tel:
0441 9988 2041

Weitere Nachrichten:

Brillux | Brillux-Akademie

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.