• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Jade-Port und Yoga-Matten

09.04.2018

Was haben das Bundesverfassungsgericht, der Jade-Weser-Port, Ex-Telekom-Chef René Obermann und das weltweit erste alkoholfreie Proteinbier gemeinsam? Nun, sie alle werden in der kommenden Wirtschaftswoche eine mehr oder wenige große Rolle spielen.

Am Dienstag dürften vor allem Immobilienbesitzer und Mieter gespannt nach Karlsruhe schauen. Denn das Bundesverfassungsgericht will dann sein mit Spannung erwartetes Urteil zur Neubemessung der Grundsteuer verkünden.

Am Mittwoch stellt die Container-Terminal- und Logistik-Gruppe Eurogate in Bremen ihre Bilanz vor. Dabei dürfte der Betreiber des Jade-Weser-Ports auch eine Einschätzung abgeben, welche Entwicklungen er bei dem Tiefwasserhafen in Wilhelmshaven erwartet.

Ebenfalls am Mittwoch kommen die Airbus-Aktionäre in Amsterdam zur Hauptversammlung zusammen. Dabei dürfte es nicht nur Fragen zu den Problemen beim A380 und beim Militärtransporter A400M geben. Auch über die Ernennung von neuen Verwaltungsrats-Mitgliedern soll entschieden werden, darunter Obermann.

Am Donnerstag beginnt in Köln die weltgrößte Fitnessmesse Fibo. Zu den Neuheiten gehören neben dem Proteinbier u.a. Designer-Gymnastikbälle und interaktive Yoga-Matten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.