• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Jan Meyer rückt auf in Werft-Spitze

28.04.2012

PAPENBURG Bei der Meyer Werft in Papenburg wird die Geschäftsführung erweitert und verjüngt: Ab dem 1. Mai ergänzt Dr. Jan Meyer (35) das Führungsteam um die bisherigen Geschäftsführer Bernard Meyer (63) und Lambert Kruse (50). „Das Familienunternehmen Meyer Werft, dass seit 1795 und in sechs Generationen von der Familie Meyer geführt wird, bereitet somit langfristig auch die Stabübergabe an die siebte Generation vor“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Jan Meyer, Sohn von Bernard Meyer, ist bereits seit 2008 im unternehmen. Er leitete die Konstruktion – auch für die Papenburger Spezialität der Kreuzfahrtschiffe. Diese Aufgabe soll fortan Philip Gennotte übernehmen, der bisher als Projektleiter für die Disney-Kreuzfahrtschiffe verantwortlich war.

Jan Meyer bringt zahlreiche Qualifikationen mit. Er hatte „Naval Architecture“ (Schiffbau) am MIT (Cambridge/USA) studiert, Erfahrungen auf Werften in Dänemark und Korea gesammelt und an der Jacobs-University in Bremen promoviert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.