• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Kammer wählt neue Führung

10.02.2015

Oldenburg An diesem Dienstag am frühen Nachmittag wird feststehen, wie künftig die Spitze der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) aussieht: Bei der konstituierenden Kammerversammlung mit 138 Vertretern wird auch ein neues Präsidium gewählt. Als Favoriten gelten, wie bereits berichtet, Gerhard Schwetje (als Präsident) sowie Hermann Hermeling (Vizepräsident/Arbeitgeber) und Heinrich Grupe (Vizepräsident Arbeitnehmer).

Schwetje betreibt einen Betrieb mit Schwerpunkten auf Getreide und Zuckerrüben in Cramme bei Wolfenbüttel, Hermeling ist Vorsitzender des Landvolks im südlichen Emsland, Grupe ist Forstwirtschaftsmeister aus Deensen bei Stadtoldendorf (Kreis Holzminden). Wie berichtet, war kürzlich der bisherige Kammerpräsident Arendt Meyer zu Wehdel verstorben.

Anders als bei der Fusion der Kammer 2008, als es auf der Arbeitgeber-Seite eine Landvolk-Kampfabstimmung zugunsten von Meyer zu Wehdel gab und auf der Arbeitnehmer-Seite gar ein Mediator aus dem Schleswig-Holsteinischen eingesetzt wurde, sind dieses Mal die Personalvorschläge einvernehmlich entstanden, wie aus Landwirtschaftskreisen verlautete.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.