KELLERHöHE - Gute Arbeit haben die Mitglieder der St.- Dominikus-Schützenbruderschaft Hoheging-Kellerhöhe-Bürgermoor in der Generalversammlung ihrem Vorstand bescheinigt. Sie blickten auf ein umfangreiches Jahr mit dem Schützenfest als Höhepunkt und dem Bezirks- und Landesbezirkskönigsschießen in Petersdorf – auf dem Gerd Alterbaum die doppelte Königswürde Bezirks- und Landeskönig errungen hatte – zurück. Königin Gerda Dellwisch hatte sich die Titel „Stadtkönigin von Cloppenburg, Gemeindekönigin von Emstek und von Garrel“ gesichert, berichtete Brudermeister Heinrich Rempe.

Der von Gerd Alterbaum vorgetragene Kassenbericht war sehr zufriedenstellend, und die Kassenprüfer Dirk Bröring und Josef Roelfes bescheinigten dem Finanzverwalter eine einwandfreie Buchführung. Auch die Kasse der Jungschützen wurde geprüft und für gut befunden. Die Entlastung des Vorstandes erfolgte dann auch einstimmig. Anschließend gaben Hauptschießmeister Josef Plaspohl, Damenschießleiterin Melanie Hogeback und Jungschützenmeisterin Simone Dellwisch ihre Berichte ab. In allen Abteilungen wurde gute Arbeit geleistet.

Es folgte die Teilneuwahl des Vorstandes. Zur Neuwahl standen an: Brudermeister (Heinrich Rempe), Schriftführer (Harald Frilling), Stellvertretender Kassenführer (Jens Macke), General (Alfred Stadtsholte), Hauptmann (Josef Alterbaum, Stellvertretender Schießmeister (Bernard Bröring), Stellvertretende Damenschießleiterin (Martina Rempe), Jungschützenmeisterin (Simone Dellwisch) und die beiden Beisitzer Andreas Haskamp und Bernd Grüßing. Sie alle wurden einstimmig wiedergewählt.

Einstimmig bestimmten die Schützen auch Heinz Pöhler zum neuen Kassenprüfer. Josef Roelfes und Ludger Unnerstall gehören jetzt zu den Fahnenträgern und wurden einstimmig bestätigt.

Bernard Bröring, Josef Alterbaum, Andreas Haskamp, Bernd Grüßing, Bernard Frilling, Günter Plötz, Antonius Kahlert, Franz Hermes und Ewald Vaske wurden ebenfalls in ihren Ämtern einstimmig bestätigt.

Unter Punkt Verschiedenes wurde der Antrag zum Kauf von drei Luftgewehren mit Luftdruck sowie dem dazu gehörigen Kompressor gestellt. Nach kurzer Diskussion und Erläuterung für dieses Vorhaben stimmten die Schützen dem Antrag zu.

Auch einige Termine wurden bekannt gegeben. Zum Doppelkopfabend lädt die Schützenbruderschaft am Sonnabend, 28. Januar, um 18.30 Uhr ins Dominikushaus in Kellerhöhe ein, das Kohlessen geht am Sonnabend, 12. Februar, um 19.30 Uhr im Pater-Titus-Haus in Hoheging über die Bühne und das Dorfpokalschießen am Sonnabend, 26. Februar, auf dem Schießstand in Kellerhöhe.