• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Kabeljau-Fischern drohen deutliche Einschnitte

06.07.2018

Kopenhagen Den Kabeljau-Fischern an der Nordsee drohen 2019 deutliche Einschnitte. Der Internationale Rat für Meeresforschung (ICES) empfiehlt in seiner neusten Analyse, die Fangquote für 2019 um fast die Hälfte zu kürzen. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) forderte am Donnerstag, die EU-Fischereiminister müssten bei Festlegung der Fangbeschränkungen „endlich den wissenschaftlichen Gutachten folgen“.

Die Empfehlung des ICES ist nicht bindend. Letztlich legt der EU-Ministerrat die Fangquoten im Oktober fest. Die ICES-Analyse dient dafür jedoch als Grundlage. Nach Empfehlung der Spezialisten sollten in Nordsee, östlichem englischen Kanal und Skagerrak im kommenden Jahr nur noch 28 000 Tonnen Kabeljau gefangen werden. Zuletzt waren 53 000 Tonnen erlaubt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.