• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Korte führt Aufsichtsrat bei DMK

13.01.2017

Bremen Der Aufsichtsrat des Molkereiriesen Deutsches Milchkontor (DMK) hat bei seiner jüngsten Sitzung Heinz Korte mit Wirkung zum 1. Januar 2017 zu seinem neuen Vorsitzenden gewählt. Das teilte die DMK Group am Donnerstag in Bremen mit.

Der 53-Jährige, der einen Betrieb mit 210 Milchkühen in Bremervörde führt, folgt auf Otto Lattwesen, der kurz vor Vollendung seines 66. Lebensjahres am 30. Dezember an den Folgen eines Unfalls verstorben ist. Die Amtszeit von Lattwesen wäre altersbedingt ohnehin zum 31. Dezember 2016 ausgelaufen.

Für DMK stehe eine grundlegende Neuausrichtung an, um die Folgen der Milchmarktkrise zu bewältigen, sagte Korte. Dieser Aufgabe gelte seine ganze Aufmerksamkeit.

Personelle Veränderungen gibt es auch in der Eiskremsparte von DMK. Als neuer Geschäftsführer werde Marcus-Dominic Hauck (42) zum 1. April die Position des „Chief Operating Officers“ – und damit die Vertriebsverantwortung – bei DMK Ice Cream, übernehmen, teilte der Molkereiriese mit. Hauck war zuletzt Geschäftsführer bei Sinzinger Mineralbrunnen.

Jörg Schürmeyer Redakteur / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2041
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.