• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Krise des Euro Thema im Unterricht

02.02.2013

Oldenburg „Die Krise des Euro und die Zukunft Europas“ – dieses Thema steht im Mittelpunkt beim „6. Tag der Ökonomischen Bildung“ am 8. März (10 bis 16.45 Uhr) im Bibliothekssaal der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg. Veranstalter ist der Verband Ökonomische Bildung an allgemein bildenden Schulen (Vöbas). Zielgruppe der Tagung sind Lehrkräfte aller ökonomisch bildenden Fächer (Wirtschaft, Politik/Wirtschaft, Wirtschaftslehre, AWT, Gesellschaftslehre usw.) an Förder-, Haupt- und Realschulen bzw. Oberschulen, Gesamtschulen, Gymnasien und Fachgymnasien, teilte Vöbas mit.

Die europäische Wirtschafts-, Finanz- und Staatsschuldenkrise habe sich zu einer allgemeinen Vertrauenskrise entwickelt. Grundlegende Fragen nach Zielen, Aufgaben, Strukturen und Zusammenhalt der EU müssten auch im Wirtschafts- und Politikunterricht neu gestellt werden müssen, hieß es zur Ankündigung. Der Verein Vöbas (Vorstand: Dr. Karl-Josef Burkard/Oldenburg) hat wie in den Vorjahren ein hochkarätiges Programm für die Tagung zusammengestellt.

Den Hauptvortrag hält Professor Michael Bräuninger (HWWI/Hamburg). In Kurzseminaren geht es dann um ökonomische, politische, soziale und didaktische Aspekte. Als Experten sind u.a. Hans-Peter Mayer (Europa-Abgeordneter/Vechta), Dirk Gerlach (Bundesbank/Hannover), Professor Martin Heidenreich (Universität Oldenburg), die Professoren Dirk Loerwald und Michael Koch (Uni Oldenburg/IÖB Oldenburg), Arne Stemmann (Uni Oldenburg) sowie Dr. Weronika Priesmeyer-Tkocz (Europäische Akademie/Berlin) dabei.

Wie üblich gibt es auch eine Diskussionsrunde („Europa – quo vadis? Perspektiven der Europäischen Integration“).

Weitere Programm-Information und Anmeldung:


     www.voebas.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.