• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Kulturelle Vielfalt kann sich bezahlt machen

25.06.2011

DELMENHORST Telim Tolan vom Integrationsbeirat ist überzeugt: „Es ist nicht nur Informationsbedarf, sondern auch Handlungsbedarf da.“ Immer noch gebe es bei vielen Firmen Vorbehalte gegen Mitarbeiter mit ausländischen Wurzeln, die es abzubauen gelte. „Wenn sich ein Deutscher und ein gleich gut qualifizierter Migrant auf einen Arbeitsplatz bewerben, dann bekommt ihn der Deutsche“, ist seine Erfahrung.

Tolan und seine Beirats-Kollegin Anne Frerichs haben jetzt gemeinsam mit dem Förderverein der örtlichen Wirtschaft Delmenhorster Unternehmerinnen und Unternehmer zu einem Informationsabend „Migranten in der Wirtschaft – Herausforderung und Chance“ eingeladen. Moderiert wurde die Veranstaltung in den Räumen der Stadtwerke von dem Fördervereins-Vorsitzenden Jörg Neunaber. Sie soll nach Vorstellung Tolans ein Auftakt sein – Auftakt für weitere Informationsabende mit möglichst noch mehr Akteuren, die ein- bis zweimal im Jahr stattfinden und verwandte Fragestellungen behandeln sollen.

Kulturelle Vielfalt könne sich für Betriebe bezahlt machen, ist der OLB-Banker überzeugt. Man denke nur an die erweiterte sprachliche Kompetenz etwa bei der Ansprache potenzieller Kunden. Für einen jungen, arbeitsuchenden Migranten sei allerdings auch ein gutes Deutsch unerlässlich und die Bereitschaft, sich vorurteilsfrei über die ganze Palette der Ausbildungsberufe informieren zu wollen. Das sei zu einem guten Teil natürlich auch die Aufgabe der Eltern, die man allerdings erst einmal „dort abholen muss, wo sie sind“. Zum Thema Vorurteile und Vorbehalte plädiert Tolan dafür, sich keine Denkverbote aufzuerlegen: „So etwas muss auch angesprochen werden dürfen.“

Über das Thema „Diversity Management – Soziale Vielfalt konstruktiv nutzen“ sprach in einem einführenden Referat Dr. Christian Glaß von der Universitätsgesellschaft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.