• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Grüne Woche: Leckereien aus Region in Berlin

04.01.2014

Berlin /Edewecht /Hannover Wenn am 17. Januar die Grüne Woche in Berlin ihre Tore für Besucher öffnet, will auch Niedersachsen auf der weltgrößten Schau für Ernährung Landwirtschaft und Gartenbau wieder Flagge zeigen. Allein in der 2000 Quadratmeter großen Niedersachsenhalle (Messehalle 20) sind knapp 90 Organisatoren, Verbände und Unternehmen vertreten – so viele wie noch nie.

Mit zehn Ausstellergemeinschaften aus fast allen Teilen des Landes und neun Einzelausstellern sei die Niedersachsenhalle „restlos ausverkauft“ teilte die Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft, die den Auftritt im Auftrag des Landwirtschaftsministeriums organisiert, mit. Christian Schmidt, Geschäftsführer der Marketinggesellschaft, macht für das große Interesse der Aussteller zum einen den attraktiven Standort und den erwarteten Ansturm von 400 000 Besuchern und zum anderen eine nachhaltige Wirkung auch in der Heimat, in den beteiligten Regionen und Landkreisen, verantwortlich.

Im Mittelpunkt des Messeauftritts in der Niedersachsenhalle stehen kulinarische und touristische Angebote. Die Palette reicht von Schinkenspezialitäten von der Insel Norderney, über Bauernbrote aus Delmenhorst bis hin zu Apfelprodukten aus dem Alten Land. Mit einer Ausstellergemeinschaft vertreten ist auch der Landkreis Wesermarsch, der mit touristischen Angeboten, Landwirtschaft und Spezialitäten aus der Region wirbt.

Doch auch außerhalb der Niedersachsenhalle präsentieren sich einige Unternehmen aus dem Nordwesten bis zum 26. Januar auf dem Messegelände am Funkturm. Eher schwächer vertreten sind dagegen das Oldenburger Land und Ostfriesland mit insgesamt neun Einzelausstellern bzw. Ausstellergemeinschaften (Vorjahr: acht).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein Umstand, den man beim Edewechter Wurstspezialisten Karl Hobbie nicht so recht teilen kann. „Für uns ist die Grüne Woche die umsatzstärkste Messe und eine super Werbesache“, sagt Juniorchef Arne Hobbie. Die Edewechter sind seit mehr als 15 Jahren Stammgast in Berlin.


     www.gruenewoche.de 
Jörg Schürmeyer Redakteur / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2041
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.