• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Er möchte den Jade-Weser-Port umbenennen

04.03.2017

Wilhelmshaven /Hannover Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD, Sande) möchte dem Tiefwasserhafen Jade-Weser-Port einen neuen Namen geben. „Der Name Jade-Weser-Port ist bestimmt schön, aber ehrlicherweise muss man darauf hinweisen, dass überall in der Welt die großen Häfen die Namen ihrer Städte haben“, sagte Lies im Gespräch mit der NWZ.

Und bei Verhandlungen weltweit tauche schon die Frage auf: „Wo kommen Sie eigentlich her?“ International besitze die Jade einfach nicht die Bedeutung wie in der Nordwest-Region, ergänzt Lies: „Daher achte ich sehr darauf – überall wo ich bin –, den „Containerhafen Wilhelmshaven“ in den Vordergrund zu stellen. Der Name Jade-Weser-Port besitzt einen schönen Klang. Ganz gewiss. Aber man muss überall in der Welt wissen, wo sich dieser Hafen tatsächlich befindet. Ein ,Containerhafen Wilhelmshaven‘ ist natürlich für jeden besser identifizierbar.“ Genauso laute auch sein Namensvorschlag.

„Ich benutze den Namen ,Containerhafen Wilhelmshaven‘ übrigens immer wieder“, erläutert der Wirtschaftsminister: „Wenn ich in China unterwegs bin, beispielsweise in Qingdao, der Partnerstadt von Wilhelmshaven, dann wollen die Leute auch wissen, wie eigentlich der Hafen ihrer Partnerstadt heißt.“

Dass die Kapitäne der großen Frachtriesen ohne die Zielmarke ,Containerhafen Wilhelmshaven‘ ihr Ziel verfehlen und am Ende in Hamburg landen, glaubt Lies zwar nicht. „Die Containerschiffe sollen auch nicht in Bremerhaven landen“, ergänzt Lies schmunzelnd.

„Im Übrigen“, findet der gebürtige Wilhelmshavener Lies, „können wir auch stolz auf diese Stadt sein und brauchen den Namen nicht zu verstecken.“ Als Marinestandort sei Wilhelmshaven in der deutschen Geschichte schon immer bekannt gewesen. „Aber die wirkliche internationale Bedeutung erreicht Wilhelmshaven durch seinen Container-Terminal“, betont Niedersachsens Wirtschaftsminister.

Gunars Reichenbachs Chefkorrespondent / Redaktion Hannover
Rufen Sie mich an:
0511/1612315
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.