• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Mehr Fracht für Häfen erwartet

08.02.2017

Berlin Die Bundesregierung rechnet mit einem enormen Anstieg des Güteraufkommens in den deutschen Häfen. „Insgesamt werden die Umschlagvolumina der 19 größten deutschen Seehäfen von 269 Millionen Tonnen in 2010 auf circa 468 Millionen Tonnen in 2030 steigen“, heißt es im Bericht des Bundeswirtschaftsministeriums zur Lage der maritimen Wirtschaft in Deutschland, der an diesem Mittwoch auf der Tagesordnung des Bundeskabinetts steht und unserer Berliner Redaktion vorliegt. Jährlich sei mit einer Zunahme des Wachstums beim Umschlag um 2,8 Prozent zu rechnen, in den Nordseehäfen sogar um drei Prozent.

Die deutschen Werften hätten im Bereich Passagierschiffe derzeit eine sehr gute internationale Position, besonders beim Kreuzfahrtschiff-Bau, heißt es.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.