• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Meyer: Viele Werften mit Existenzproblem

11.01.2011

PAPENBURG Viele mittelständische Reedereien und Werften in Deutschland haben nach Auffassung von Werftchef Bernard Meyer trotz des Aufschwungs Existenzprobleme. Es bleibe hart, sagte Meyer der „Süddeutschen Zeitung“ (Montag). „2014 wird es bis zu 50 Prozent mehr Kapazitäten zum Bau von Schiffen auf der Welt geben als nötig“, sagte Meyer, der die für ihre Kreuzfahrtschiffe bekannte Papenburger Meyer Werft führt.

Der Großteil der Aufträge gehe heute nach China. Das sei die größte Bedrohung für den deutschen Schiffbau. Überleben könnten Firmen, die sich auf Spezialschiffe konzentrierten, so Meyer. Das seien neben Kreuzfahrtschiffen u. a. Fähren, Forschungsschiffe oder Schiffe zum Bau von Windparks. Auch der Bau von Luxus-Jachten bleibe wichtig.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.