• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Affäre: Millionenbetrug in Solarbranche

01.02.2014

Oldenburg /Osnabrück Bandenmäßigen Betrug wirft die Staatsanwaltschaft Oldenburg vier Verantwortlichen von Firmen aus dem Solaranlagenbereich vor. Die Beschuldigten sollen 270 private Solarparkinvestoren um insgesamt mehr als 13 Millionen Euro betrogen haben.

Nach der Mitteilung der Staatsanwaltschaft betrieben die vier Manager von 2009 bis 2011 in Osnabrück, Hamburg und Kelkheim ein Firmengeflecht, um private Solarparkinvestoren um ihr Anlagekapital zu bringen.

Dabei hätten die Beschuldigten Teile von Solarparks an private Anleger veräußert und diese anschließend zurückgepachtet. Hierbei garantierten sie den Anlegern einen festen Pachtzins für mehrere Jahre.

Tatsächlich, so die Ermittlungen der Zentralen Kriminalinspektion Osnabrück, seien die Anleger in zweifacher Hinsicht getäuscht worden. Der Pachtzins sei nicht durch die Einspeisevergütungen gedeckt gewesen, sondern sei nach dem Schneeballsystem durch die Anwerbung anderer Anleger bezahlt worden. Darüber hinaus seien mehr Teile von Solarparks verkauft worden, als tatsächlich existiert hätten. Zwei der beteiligten Firmen seien inzwischen insolvent.

Über den Fall soll demnächst die Wirtschaftskammer des Landgerichts Osnabrück verhandeln. Die hat bislang noch nicht über die Eröffnung des Hauptverfahrens entschieden, so dass derzeit auch noch keine konkreten Verhandlungstermine feststehen.

Mit entsprechenden Entscheidungen ist relativ schnell zu rechnen, weil einer der Beschuldigten, ein 36 Jahre alter Mann, seit dem vergangenen Wochenende wegen Fluchtgefahr in Untersuchungshaft sitzt.

Jürgen Westerhoff Redakteur / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2070
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.