• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Unternehmer: Weniger arbeiten keine Option

21.08.2018

New York Tesla-Vorstandschef Elon Musk hat eine Reduzierung seines Arbeitspensums abgelehnt. „Du glaubst, das sei eine Option. Das ist es nicht“, antwortete der Elektroauto-Unternehmer in der Nacht zu Montag auf Twitter an Arianna Huffington, die ihm in einem offenen Brief zu einer gesunderen „Work-Life-Balance“ geraten hatte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Er sei gerade von einer Fabrik nach Hause gekommen, schrieb Musk früh morgens (kalifornische Zeit). Er betonte auch: Sein Hersteller von Elektroautos und Ford seien die einzigen amerikanischen Autofirmen, die eine Insolvenz vermieden hätten.

Huffington, die Gründerin der Internetzeitung „Huffington Post“, hatte Musk geraten, sich mehr Zeit zu nehmen, um „aufzutanken und aufzuladen“. Musk gestand der „New York Times“ vor wenigen Tagen in einem Interview ein, dass er von Arbeitsstress überwältigt sei und bis zu 120 Stunden pro Woche gearbeitet habe. Dies hatte Sorgen ausgelöst. Die Tesla-Aktie stand zuletzt unter Druck.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.