• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Niedersachsens Städte sehr dynamisch

07.12.2013
NWZonline.de NWZonline 2015-07-22T19:55:50Z 280 158

Wirtschaftsstudie:
Niedersachsens Städte sehr dynamisch

Berlin/Im Nordwesten Der Wirtschaftsstandort Niedersachsen gewinnt immer mehr Anerkennung. So gehören gleich drei Städte – Wolfsburg (1), Braunschweig (7) und Oldenburg (10) – zu den zehn dynamischsten Metropolen in Deutschland. Osnabrück taucht an der 40. Stelle von 71 bewerteten Städten mit mehr als 100 000 Einwohnern auf. Das zeigt eine in Berlin präsentierte Studie von „Wirtschaftswoche“ und „Immobilienscout 24“ gemeinsam mit dem Institut der Deutschen Wirtschaft in Köln.

Städte-Rangliste

Niveau-Ranking: 1. München...33. Oldenburg38. Osnabrück41. Bremen...71. Gelsenkirchen Dynamik-Ranking: 1. Wolfsburg...10. Oldenburg40. Osnabrück45. Bremen...71. Remscheid

In das Dynamik-Ranking fließen die Kriterien Arbeitsmarkt, Wirtschaftsstruktur, Immobilienmarkt und Lebensqualität ein. Oldenburg punktet dabei mit attraktivem Stellenmarkt, stabilen Wachstumsraten, Stärken bei Forschung und Innovation, hohem Freizeitwert sowie wenigen sozialen Brennpunkten.

Dass die Stadt an der Hunte zugleich im Bundesvergleich auf Platz 6 beim Anstieg der Mieten zwischen 2008 und 2013 mit 21,5 Prozent liegt, werten die Autoren als „klaren Indikator, dass es in Oldenburg eine gute wirtschaftliche Entwicklung gibt mit einem hohen Zuzug von Gutverdienenden“.

Dynamik-Sieger Wolfsburg profitiert von einem Großkonzern (VW) ebenso die nächst Platzierten Ingolstadt (Audi) und Erlangen (Siemens). Erst auf Platz 15 rangiert München, das jedoch die unangefochtene Top-Platzierung im „Niveau-Ranking“ behält. Dort fließen beispielsweise auch Bewertungen für Einwohner-Entwicklung, touristische Attraktivität, Kriminalität, Aufklärungsquote und soziale Infrastruktur ein. In diesem Vergleich dominiert der Süden mit zwei Ausnahmen: Wolfsburg (4) und Frankfurt/Main (6) mischen sich unter die Top Ten mit Ingolstadt, Erlangen, Stuttgart, Regensburg, Darmstadt, Heidelberg und Mainz. Für Oldenburg reicht es hier zu Platz 33, für Osnabrück zu 38.

Auf der Schattenseite rangiert das Ruhrgebiet mit den schlechtesten Bewertungen. Gelsenkirchen ist Tabellenletzter. Aber auch die Aufholjagd ostdeutscher Städte verlangsamt sich.