NORDENHAM - Der Kleingartenverein Wasserturm hat einen neuen Vorsitzenden: Lothar Joost tritt die Nachfolge von Achim Birkner an, der bei der Jahreshauptversammlung auf eine erneute Kandidatur verzichtete. Zum 2. Vorsitzenden wurde Gerd Groothuis gewählt, sein Vorgänger Karl-Heinz Bittner war verstorben. Zur Führungsriege gehören außerdem 1. Schriftführer Wolfgang Engels, 2. Kassierer Otto Müller, 1. Kassierer Ronald Joseph und 2. Schriftführerin Traute Haupt.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Hermann Müller und Uwe Kollmann ausgezeichnet.

Zum Jahreswechsel zählte der Verein 103 aktive Mitglieder und zwölf Passive. An der Gemeinschaftsarbeit beteiligten sich 63 Mitglieder, die an 15 Arbeitstagen insgesamt 784 Arbeitsstunden leisteten. Pro Mitglied wurden zusätzlich vier Sonder-Gemeinschaftsarbeitsstunden geleistet.

Die Mitglieder blicken auf ein bewegtes Jahr zurück. Unter anderem wurde ins Vereinsheim eingebrochen. Außerdem musste die Kleinkläranlage des Vereinsheimes umgerüstet und auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden.

Auch Feste standen im vergangenen Jahr auf dem Programm. Während das Pfingstfest noch trocken über die Bühne ging, fiel das Zeltlager für die Kinder beinahe ins Wasser. Ein Problem ist die schwache Beteiligung der Kleingärtner. Der Festausschuss appellierte an alle Mitglieder, die Feste zu besuchen.

Positives hatte der Vorstand über den interkulturellen Begegnungsgarten zu berichten. Die Kleingärtnerinnen Maria Killmann und Doris Ammermann haben ihn zu einem Treffpunkt gemacht, der von vielen Gästen besucht wird.