• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Ohne Handy produktiver

30.01.2016

Lüneburg /Trier /Vechta Ein Handyverbot am Arbeitsplatz kann einer neuen Untersuchung zufolge die Produktivität der Beschäftigten steigern. Auch würden Handyverbote offenbar nicht als Misstrauenssignal des Arbeitgebers wahrgenommen, sagte der an der Studie beteiligte Lüneburger Volkswirtschaftler Mario Mechtel von der Universität Lüneburg am Freitag. An der Untersuchung waren außerdem Forscher aus Vechta und Trier beteiligt.

Um Daten für eine andere Studie zu sammeln, hatte die Universität Trier zuvor mehr als 100 Halbtagsjobs als Telefon-Interviewer vergeben. Die Handy-Forscher nutzten diese Mitarbeiter auch als Testpersonen für ihr Experiment. Die Produktivität der Telefon-Interviewer mit dem Handy-Verbotsschild im Büro lag durchschnittlich um mehr als zehn Prozent über der Vergleichsgruppe.

Mehr als 90 Prozent der Befragten hätten zudem angegeben, dass die Handynutzung von der Arbeit ablenken könne, sagte Mechtel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.