• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Bremer Kreditbank übernimmt: OLB erfreut über Käufer

26.06.2017

Oldenburg /Bremen Die Oldenburgische Landesbank (OLB) reagiert positiv darauf, dass die Bremer Kreditbank (BKB) mit dem Finanzinvestor Apollo und weiteren Fonds im Rücken ihr neuer Großaktionär werden soll. Er sei „sehr froh, dass der von uns präferierte Investor den Zuschlag“ erhalten habe, sagte OLB-Vorstandsvorsitzender Patrick Tessmann bei einer internen Telefonkonferenz am Wochenende.

„Als starke Bankengruppe im Nordwesten können wir durch die gemeinsame Fokussierung nachhaltig wachsen und über eine gemeinsame Plattform Synergie-Effekte nutzen“, teilte er der NWZ mit. Es sei „gut, dass jetzt die Nachricht über den neuen Großaktionär da ist, auf die viele unserer Kunden und auch Mitarbeiter lange gewartet haben“.

In der Nacht zu Samstag war der OLB-Vorstand vom bisherigen Großaktionär Allianz (Anteil: 90,2 Prozent) darüber informiert worden, dass die Beteiligung „zu einem Kaufpreis von 300 Millionen Euro veräußert wurde“. Seit Ende September 2016 hatte die Allianz einen Käufer gesucht.

Die bundesweit mit Firmenkunden und Investoren tätige Bremer Kreditbank als Käufer ist mit 190 Beschäftigten wesentlich kleiner als die OLB mit rund 2100. Aber es gibt offenbar kaum Überschneidungen. Zur BKB gehört auch das kleine Bankhaus Neelmeyer (Bremen).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Sicherlich wird man mit Veränderungen rechnen müssen, wenn sich die neue Bankengruppe findet“, meinte OLB-Gesamtbetriebsratsvorsitzender Uwe Schröder der NWZ. „Aber die Kombination an sich verspricht gute Chancen.“ Für die Mitarbeiter sei es „gut, dass jetzt nach langem Warten der Name des neuen Mehrheitsaktionärs bekannt ist“.

Rüdiger zu Klampen Redaktionsleitung / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2040
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.