• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Bei Bäko hat „Tante Emma“ ihren Platz

22.08.2018

Oldenburg Eindeutige Absprachen treffen, Teamarbeit und gegenseitige Unterstützung – das sollen die Auszubildenden der Bäko Weser-Ems Mitte möglichst früh lernen. Die Bäko ist seit mehr als 100 Jahren der Fachgroßhandel für Bäcker und Konditoren in der nordwestlichen Region sowie im Großraum Braunschweig, Göttingen und Magdeburg. Mit ihren Azubi-Projekten bewirbt sich die Bäko um den Preis für Innovative Ausbildung (PIA) der NWZ. Mit dem Wettbewerb sollen Unternehmen gewürdigt werden, die in der Ausbildung mehr tun als das Übliche.

Damit die Azubis der Bäko lernen, selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten, erhalten sie während der Ausbildung die Möglichkeit, an verschiedenen Projekten mitzuwirken, heißt es in der Bewerbung. Seit Anfang 2017 betreuen Azubis ihre eigene Unternehmung „Tante Emma“. Die Idee: Den Auszubildenden werden anfangs zwei Verkaufsautomaten zur Verfügung gestellt, die sie eigenständig bewirtschaften. Anschließend gilt es, die richtige Produkt- und Preisauswahl zu treffen. „Dafür müssen Angebote eingeholt, Lieferantengespräche geführt und Kalkulationen vorgenommen werden“, erklärt Personalreferentin Wibke Meyer. Die Azubis hätten daher eigene Abteilungen gebildet, in denen die Aufgaben entsprechend verteilt wurden – etwa Einkauf, Teamleitung und Verkauf.

In Eigenregie werden auch die täglichen Aufgaben wie das Befüllen der Automaten, die Ein- und Auslagerung von Produkten, der Einkauf oder die Kassenabrechnung vorgenommen, sagt Meyer. Der erwirtschaftete Gewinn darf von den Azubis für ein gemeinsames Event verwendet werden. Außerdem können sich Bäko-Nachwuchskräfte mit Ideen auf Ausbildungsmessen wie der „job4u“ und bei Betriebsbesichtigungen einbringen, erklärt Meyer. Viele Erfahrungen könnten sie anschließend im Tagesgeschäft der Bäko anwenden.

Zurzeit hat die Bäko mehr als 290 Beschäftigte, davon 19 Azubis in den Ausbildungsberufen Kauffrau/-mann im Groß- und Außenhandel Fachrichtung Großhandel, Kauffrau/-mann für Büromanagement, Fachinformatiker/in Fachrichtung Systeminte­gration, Fachkraft für Lagerlogistik und Berufskraftfahrer/in. Die Ausbildung wird von Personalleiterin Regina Schwarz und Personalreferentin Meyer koordiniert. Unterstützt werden sie durch weitere Ausbilder und Ausbildungsbeauftragte in den einzelnen Abteilungen.

Sabrina Wendt
Redakteurin
Wirtschaftsredaktion
Tel:
0441 9988 2042

Weitere Nachrichten:

Bäko | Nordwest-Zeitung | job4u

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.