• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Im Boxring Duell der Gründungsideen

02.04.2019

Oldenburg /Cloppenburg Wettkampf der Gründungsideen, dann war in vier Runden der Sieger ermittelt: Das Publikum im „Famila Einkaufland Wechloy“ kürte das „WilGro“-Entwicklungskonzept für Säuglinge aus Oldenburg zum „besten Start-up des Nordwestens“.

Im Einkaufszentrum wurde ein neues Veranstaltungsformat geboten: 14 innovative Start-ups aus dem Nordwesten traten zum Duell an. Dafür war eigens ein Boxring aufgebaut worden. Sportler des VfB Oldenburg stimmten die Zuschauer auf die folgenden Wortgefechte der Start-ups ein. Zudem war in einer Diskussionsrunde das große Potenzial der Region für Start-ups herausgearbeitet worden.

Dann gab es vier Runden bis zum Sieg. Per Abstimmungskarten fielen die Entscheidungen für das jeweils überzeugendste Auftreten. Und an Ständen gab es jede Menge Gründer-Infos und Produkte zum Testen.

Bis ins Finale schafften es aus Oldenburg Angela Wilde und Daniela Gröger mit „WilGro – Der Entwicklungskoffer“ für Säuglinge sowie Alexej und Rudi Reimchen aus Cloppenburg mit „Homely“, ihrem innovativen Wohnkonzept für bezahlbaren Wohnraum für Senioren.

Im Kampf um Platz 3 standen sich der ebenfalls aus Oldenburg stammende Garvin Hinrichs mit seinem Online-Wochenmarkt „MeinMarktstand“ sowie Eugenia Mackert aus Neuenkirchen-Vörden gegenüber, die ihre „Wolkenkisten“, ein Online-Abo-Boxenmodell für werdende Mütter, präsentierte.

Letztlich setzte sich „MeinMarktstand“ durch und errang den bronzenen Pokal für den 3. Platz (plus Gutschein über 250 Euro von Cewe Print). Nach einer mehrfachen Auszählung und knappem Rückstand mussten sich „Homely“ mit dem 2. Platz zufriedengeben (Autostadt Wolfsburg mit Übernachtung/Sponsor: Braasch/Oldenburg). Lorbeerkranz, Pokal und Hauptpreis (500 Euro/Raiffeisenbank Oldenburg) nahmen Angela Wilde und Daniela Gröger freudestrahlend in Empfang.

„Eine großartige Veranstaltung für Jung und Alt, die den Besuchern des Einkaufszentrums sicherlich in Erinnerung bleibt.“, bilanzierte Alexandra Wurm, Projektleiterin des von diversen Organisationen getragenen GO! Start-up Zentrum Oldenburg als eine der Organisatorinnen.

Jürgen Bath, Geschäftsführer des Technologie- und Gründerzentrums Oldenburg (TGO), begrüßte die zusätzliche Aufmerksamkeit für regionale Gründer. Famila habe eine perfekte Bühne geboten.

Rüdiger zu Klampen Redaktionsleitung / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2040
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.