• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Oldenburg als IHK-Kraftzentrum

28.12.2017

Oldenburg /Emden /Hamburg Die norddeutsche Wirtschaft bündelt ihre Kräfte traditionell in der „IHK Nord“ (Hamburg) – und wechselt den Vorsitz regelmäßig. Die Oldenburgische Industrie- und Handelskammer (IHK) werde nun 2018 für ein Jahr den Vorsitz übernehmen, wie sie jetzt mitteilte.

In der IHK Nord sind insgesamt zwölf IHKs aus den Bundesländern Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein organisiert – also auch die Kammern aus Oldenburg und aus Emden. Die IHK Nord bündelt die Interessen der norddeutschen Wirtschaft und vertritt sie auf Bundes- und EU-Ebene.

„Schwerpunkte sind dabei Maritime Wirtschaft mit dem Schwerpunkt Infrastruktur und Seeverkehr, Energie- und Industriepolitik, Tourismus, Ernährungswirtschaft und Außenwirtschaftsstandort Norddeutschland“, erläuterte die Oldenburgische IHK am Mittwoch. Eines der konkreten Ziele für 2018 steht schon fest: Geplant sei eine Fortsetzung des Projekts „Zukunft Norddeutschland“ – auch mit einer Standortkonferenz in Oldenburg.