• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Infos über Antrag und Förderung

11.11.2017

Oldenburg Beim Thema Behinderung und Beruf sind verschiedene Institutionen beteiligt. Nicht immer findet man auf Anhieb den richtigen Ansprechpartner.
 Die Versorgungsämter, in Niedersachsen ist das das „Landesamt für Soziales, Jugend und Familie“ in Hildesheim, sind die zuständigen Behörden, wenn es darum geht, einen Schwerbehindertenausweis zu beantragen. Dis Außenstelle in Oldenburg ist in der Moslestraße 1, ebenso wie das Integrationsamt (beide Tel. 0441/22 29 7400). Hier kann nachfragen, wer wissen möchte, ob ein Antrag lohnt.
 Das Integrationsamt ist die richtige Anlaufstelle für Arbeitgeber wie Arbeitnehmer, wenn es darum geht, den Arbeitsplatz eines Schwerbehinderten zu erhalten. Hierfür stehen finanzielle Mittel aus der Ausgleichsabgabe zur Verfügung, die als Förderung vergeben werden.
 Psychosoziale Beratung bieten die Integrationsfachdienste, unter anderem in Oldenburg (Wallstraße 11, Tel. 0441/95 722 40), Cloppenburg und Wilhelmshaven.
 Die Agentur für Arbeit Oldenburg-Wilhelmshaven ist zuständig, wenn es um die Vermittlung neuer Arbeitsstellen geht. Arbeitgeber, die sich über Unterstützung bei der Einstellung einer Arbeitskraft mit Schwerbehinderung informieren möchten, sollten sich an die Hotline unter Tel. 0800/4 5555 20 wenden.
 Bei der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer berät Elke Schulte (Telefon 0441/2220 454) Unternehmen zur Inklusion.

Anlaufstellen im Internet:


     www.soziales.niedersachsen.de 
     www.integrationsaemter.de 
     www.arbeitsagentur.de/menschen-mit-behinderungen 
Irmela Herold
Redakteurin
Online-Redaktion
Tel:
0441 9988 2152

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.