• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Oldenburger Handwerk zeigt mit Meisterbrief Flagge

06.04.2018

Oldenburg Mehr als als ein Jahr lang liefen die umfangreichen Vorbereitungen. Jetzt ist es so weit: Das regionale Handwerk würdigt mit einer zentralen Großveranstaltung am Wochenende jene 433 Handwerkerinnen und Handwerker, die vor Prüfungsausschüssen im Oldenburger Land im Jahr 2017 die Prüfung für den Meisterbrief ablegten.

Das Handwerk zeigt mit der zentralen Veranstaltung verstärkt Flagge. Bisher wurden die frischgebackenen Meisterinnen und Meister quasi Kurs für Kurs oder nach Gewerken geehrt. Jetzt erfolgt das gemeinsam in einem feierlichen Rahmen in der großen EWE-Arena.

„Wir wollen die Teilnehmer würdigen, sie für das Erreichte belohnen“, erläutert Torsten Heidemann, Pressesprecher der Handwerkskammer Oldenburg (HWK). Schließlich hätten sie als Meister den Spitzenabschluss im Handwerk erreicht. Und oft habe man sich neben der üblichen Arbeit mit hohem persönlichen Einsatz weiterqualifiziert – etwa an den Oldenburger zentralen Schulen für Elektroberufe, Friseure und bei der HWK selbst. Auch der Zusammenhalt werde mit der Veranstaltung gestärkt.

Es gehe aber auch um ein deutliches „Signal nach außen“, erläuterte Heidemann: Deutlich werde mit der Ehrung im großen Stil auch, welche großen Chancen das regionale Handwerk Nachwuchskräften biete. Viele machen sich mit dem Meisterbrief als Unternehmer selbstständig. Dies wird nach einer Begrüßung durch Kammerpräsident Manfred Kurmann auch Thema einer Diskussionsrunde mit dem Präsidenten des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Hans Peter Wollseifer, sein. Auf Interesse dürfte auch der Oldenburger Fliesenleger-Meister Michél Müller stoßen: Er wird von seiner Prüfung vor drei Jahren berichten – und wie sich alles für ihn seither entwickelt hat.

Die Meisterfeier neuen Stils wurde von einem kleinen Team der HWK mit großem Engagement organisiert. Ihm gehören neben Heidemann auch Wolfgang Jöhnk, Fenja Gralla und Martina Arndt an.


     www.nwzonline.de/handwerk 
Rüdiger zu Klampen
Redaktionsleitung
Wirtschaftsredaktion
Tel:
0441 9988 2040

Weitere Nachrichten:

EWE-Arena | Handwerkskammer Oldenburg | ZDH

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.