• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Sebastian Jurczyk verlässt die EWE

25.03.2019

Oldenburg /Münster Sebastian Jurczyk wird das Oldenburger Energie- und Telekommunikationsunternehmen EWE verlassen. Das war auf Nachfrage unserer Zeitung am Wochenende aus informierten Kreisen zu hören. Zuvor hatten die „Münstersche Zeitung“ und die „Westfälischen Nachrichten“ berichtet, dass der 38-jährige Jurczyk neuer Stadtwerke-Chef in Münster werden soll. Er soll demnach für den Geschäftsbereich Energie verantwortlich zeichnen. Der genaue Zeitpunkt des Wechsels sei aber noch nicht bekannt.

Der Aufsichtsrat des Unternehmens habe sich einstimmig für Jurczyk ausgesprochen. Die offizielle Bestellung müsse noch in der Sitzung des Rates der Stadt Münster am 3. April erfolgen. Die Stadtwerke Münster bieten ihren Kunden mit rund 1000 Mitarbeitern die Versorgung mit Strom, Erdgas, Glasfaserausbau, Fernwärme und Trinkwasser an und sind Grundversorger im Bereich der Stadt Münster.

Sebastian Jurczyk ist seit 14 Jahren für den EWE-Konzern tätig. Nach seinem Einstieg als Trainee im Vertrieb arbeitete er im Vorstandsbüro und als Leiter der Konzernentwicklung. Seit April 2014 ist er Geschäftsführer für das Ressort Privatkunden von EWE Tel und EWE Vertrieb.

Sabrina Wendt Redakteurin / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2042
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.