• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Wahrer Sportsgeist oder Ware?

16.07.2019

Oldenburg Sport gilt im Privatleben als die schönste Nebensache der Welt. Millionen Menschen treiben selbst Sport oder pilgern an den Wochenende in Stadien oder Sporthallen, wie sie sich Spiele oder Turniere ansehen. Gleichzeitig, so hat man beim Institut für Ökonomische Bildung (IÖB) in Oldenburg beobachtet, „schreitet die Kommerzialisierung des Sports stetig voran“.

Als Beispiele werden u.a. Spielergehälter, Schwindel erregende Transferzahlungen oder auch der Trend bei Sportübertragungen hin zum Bezahlfernsehen aufgezählt. Viele Fans und Kommentatoren würden die Gefahr sehen, „dass traditionelle Werte ökonomischen Zielsetzungen geopfert werden“, meint das IÖB-Team in der Oldenburger Bismarckstraße. Dabei drohen Widersprüche: Einerseits will man, dass der Lieblingsverein ganz oben und möglichst auch international mitspielt, zugleich sollen aber traditionelle Werte nicht geopfert werden. Das birgt Konflikstoff.

Und so überrascht überhaupt nicht, dass es um dieses Thema auch beim nächsten „1x1 der Wirtschaft“ am 29. August gehen wird. Diese Gesprächs- und Diskussionsrunde mit Experten und Publikum, war einst in der Ära des bisherigen Institutsdirektors Prof. Hans Kaminski ins Leben gerufen worden, um relevante ökonomische Sachverhalte, die für unseren Alltag von Bedeutung sind, umfassend zu beleuchten. Sie wird nun auch nach dessen altersbedingten Ausscheiden fortgesetzt, wie der wissenschaftliche Leiter Prof. Dirk Loerwald und sein Stellvertreter Michael Koch mitteilten.

Konkret laut das Thema am 29. August ab 17.30 Uhr im Institutsgarten: „Schneller, höher, reicher – Wahrer Sportsgeist vs. Sport als Ware?“ Wie üblich werden die Eintrittskarten von der NWZ-Wirtschaftsredaktion, die das beliebte Veranstaltungsformat seit vielen Jahren begleitet, verlost. Online können Sie hier teilnehmen. Die Gewinner werden etwa zwei Wochen vor der Veranstaltung informiert.

In diesem Jahr wird dem Publikum eine so bisher wohl noch nicht gesehene, mithin besonders attraktive Gesprächsrunde geboten: „ Nach aktuellem Stand erwarten wir Niels Bötel, den Handball-Bundesligatrainer des VfL Oldenburg, Klaus Filbry. Vorsitzender der Geschäftsführung bei Werder Bremen, Hermann Schüller, den geschäftsführenden Gesellschafter der EWE Baskets, und Hauke Richters, den Leiter der NWZ-Sportredaktion, erläuterte Prof. Loerwald. „Die Moderation übernimmt mein Kollege Michael Koch.“

Rüdiger zu Klampen Redaktionsleitung / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2040
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.