• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Weihnachtsgeschäft beflügelt Cewe

08.02.2019

Oldenburg Dank eines starken Weihnachtsgeschäfts hat der Oldenburger Fotodienstleister und Online-Druck-Spezialist Cewe auch 2018 Umsatz und operatives Ergebnis steigern können. Wie die Cewe Stiftung & Co. KGaA am Donnerstag auf Basis vorläufiger Berechnungen mitteilte, stieg der Umsatz gegenüber 2017 um 9,0 Prozent auf 653,3 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (Ebit) verbesserte sich um 9,2 Prozent auf 53,7 Millionen Euro.

Das im S-Dax notierte Unternehmen betonte, dass man damit sämtliche Unternehmensziele erreicht habe. Die endgültigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2018 will Cewe am 28. März bekanntgeben.

Der langfristige Trend, dass das vierte Quartal für Cewe immer stärker an Bedeutung gewinnt, zeigte sich auch im vergangenen Jahr. Allein im Schlussquartal setzte das Oldenburger Unternehmen nach eigenen Angaben 261,1 Millionen Euro (plus 11,6 Prozent) um und erzielte ein Ebit von 55,7 Millionen Euro (plus 20,8 Prozent). Unterm Strich bedeutet das, dass Cewe 2018 den gesamten Jahresgewinn im vierten Quartal erwirtschaftet hat. „Wir haben unsere Kapazitätsplanung auf die Saisonspitze ausgerichtet“, sagte der Cewe-Vorstandsvorsitzender Dr. Christian Friege.

Dass das vierte Quartal so gut lief, hat Cewe vor allem einem Wachstum beim Fotobuch und weiteren Fotogeschenken im Weihnachtsgeschäft zu verdanken. „Damit kann Cewe der allgemeinen Einzelhandelsschwäche 2018, die durch die schwachen Sommermonate geprägt wurde, trotzen“, teilte das Unternehmen mit.

Insgesamt konnte Cewe im vergangenen Jahr 6,18 Millionen Fotobücher absetzen (2017: 6,02 Millionen). Davon entfielen allein 2,5 Millionen auf das vierte Quartal. Auch die Zahl der Fotos insgesamt lag 2018 mit 2,23 Milliarden leicht über dem Vorjahreswert (2,17 Milliarden).

Trotz der Zuwächse bei Umsatz und Gewinn konnte sich das Oldenburger Unternehmen dem allgemein negativen Trend an der Börse am Donnerstag nicht vollends entziehen. Der Cewe-Aktienkurs fiel leicht auf 74,20 Euro.

Jörg Schürmeyer Redakteur / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2041
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.