• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

PIA-Bewerbung: Start-up schult Eigenverantwortung

14.10.2021

Oldenburg Auch die Büfa-Gruppe aus Oldenburg hat sich um den Preis für Innovative Ausbildung (PIA) der NWZ beworben. Die Arbeit im Start-up „Grüne Tierwelt“ ist ein fester Bestandteil der Lehre für die Auszubildenden aus dem kaufmännischen Bereich des Unternehmens. Über einen Onlineshop (www.gruene-tierwelt.de) vertreibt die Firma nachhaltige Pflege- und Haltungsprodukte für Tiere.

„Eigenverantwortliches Arbeiten, Teamfähigkeit, Flexibilität, aber auch Expertise im Einkauf, Controlling und Lagerlogistik – diese und weitere Kompetenzen sollen Auszubildende während ihrer Lehrzeit entwickeln“, schreibt das Unternehmen in seiner Bewerbung. Diese Fähigkeiten sollen die Nachwuchskräfte nicht nur in ihrem Ausbildungsberuf, sondern als Teil des Start-ups erlernen.

Teamarbeit gefragt

Ab dem ersten Tag arbeiten sie nicht nur beim Familienunternehmen Büfa, sondern auch in der Azubifirma. Im Team entscheiden die Auszubildenden, wer sich um eingehende Bestellungen kümmert, wer für die Weiterentwicklung des Sortiments zuständig ist und wer den Onlineshop pflegt und vermarktet. Aufgaben, die sie aus ihrer Stammabteilung kennen, vertiefen sie zugleich in ihrem eigenen Unternehmen.

Von der Arbeit in dem Start-up verspricht sich Büfa auch, dass die Auszubildenden zusätzliche Kenntnisse in weiteren Arbeitsfeldern erlangen. „So lernen die Fach- und Führungskräfte von morgen, wie sie sich im Team organisieren und was es bedeutet, kooperativ zusammenzuarbeiten“, heißt es in der Bewerbung.

Dabei arbeiten die Auszubildenden komplett eigenverantwortlich, Mitarbeitende aus den verschiedenen Abteilungen von Büfa stehen ihnen als Mentoren zur Seite.

Laut Bewerbung profitieren auch die übrigen Büfa-Mitarbeitenden vom Austausch mit dem Team von „Grüne Tierwelt“: „Die Themen und Herausforderungen des agilen Start-ups sowie die Perspektiven der Berufseinsteiger auf diese sind auch für langjährige Profis ein großer Gewinn.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Persönliche Entwicklung

„Wir blicken sehr positiv auf mittlerweile ein Jahr Azubifirma zurück und sind überzeugt davon, dass dieser neue Teil der Ausbildung bei Büfa einen großen Mehrwert sowohl für die Auszubildenden als auch die Mitarbeitenden bietet“, heißt es in der Bewerbung weiter. Das Konzept ziele nicht nur auf die Vermittlung von Fachkenntnissen, sondern auch auf die Persönlichkeitsentwicklung der Auszubildenden. „Sie werden optimal auf ihren weiteren beruflichen und persönlichen Weg vorbereitet und lernen im Kleinen, wie das große Ganze funktioniert.“

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Jana Wollenberg Volontärin, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2471
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.