• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Winter kühlt Arbeitsmarkt ab

04.01.2018

Oldenburg /Vechta /Emden Die Zahl der Erwerbslosen im Nordwesten ist im Dezember 2017 saisonalbedingt gestiegen – liegt allerdings deutlich unter dem Wert vom Vorjahr. Das geht aus den aktuellen Berichten der regionalen Arbeitsagenturen vom Mittwoch hervor. Im Oldenburger Land und in Ostfriesland waren demnach 49 079 Menschen ohne Job. Das waren zwar 1994 mehr als im November 2017 aber 3291 weniger als im Dezember 2016.  

Im Oldenburger Land waren im Dezember 32 329 Erwerbslose gemeldet, 795 mehr als im November und 2631 weniger als im Dezember 2016. Das teilten die Agenturen für Arbeit Oldenburg-Wilhelmshaven und Vechta mit.

„Wir verzeichnen im Agenturbezirk einen leichten Anstieg der Arbeitslosenzahlen“, sagte Kristjan Messing, Geschäftsführer operativ und stellvertretender Leiter der Agentur für Arbeit Oldenburg-Wilhelmshaven. „Die Zahlen steigen insbesondere aufgrund von Kündigungen im Gartenbau, im Baugewerbe und im Tourismus.“ Das sei saisontypisch im Monat Dezember, erklärte er.

Gleichzeitig sei die Zahl der Arbeitslosmeldungen niedriger als im Vorjahr. „Arbeitgeber bemühen sich, bewährte Kräfte im Unternehmen zu halten, weil erfahrene Fachkräfte in etlichen Berufen nur schwer zu finden sind“, sagte Messing. Das betreffe verschiedene Berufe im Handwerk, etwa Bauberufe wie Maurer und Dachdecker, aber auch die Gastronomie.

Mit Blick auf das gesamte Jahr sagte Messing: „Im Bereich der Arbeitsagentur Oldenburg-Wilhelmshaven entwickelte sich der Arbeitsmarkt im Jahr 2017 dynamisch. Die Beschäftigung wuchs weiter, zugleich ging die Zahl der Arbeitslosen zurück.“ Die Nachfrage nach qualifizierten Kräften sei konstant hoch gewesen. „Dadurch eröffneten sich vermehrt Chancen auch für Frauen, die eine längere Familienpause eingelegt hatten, für Arbeitsuchende aus den osteuropäischen EU-Ländern und für Geflüchtete.“

In Ostfriesland waren im Dezember 16 750 Erwerbslose gemeldet, 1199 mehr als im November und 660 weniger als im Dezember 2016. Das geht aus dem Bericht der Agentur für Arbeit Emden-Leer hervor. „Der Anstieg liegt unter dem Durchschnitt der letzten Jahre. Seit wir Zeitreihen für die gesamte Region Ostfriesland veröffentlichen waren in einem Dezember noch nie weniger Menschen arbeitslos gemeldet,“ sagte Roland Dupák, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Emden-Leer. Die Zahl der Arbeitslosen lag erneut unter dem Niveau des Vorjahres. „Stellenmeldungen kamen besonders aus dem Gastgewerbe, dem konjunkturunabhängigen Gesundheits- und Sozialwesen sowie dem Handel und dem Baugewerbe“, erklärte Dupák.

Landesweit lag die Arbeitslosenquote im Dezember bei 5,5 Prozent – so niedrig wie seit der deutschen Wiedervereinigung nicht mehr, teilte die Bundesagentur für Arbeit in Hannover mit. Saisonal bedingt bedeutet das zwar einen Anstieg gegenüber dem Vormonat, doch fiel er mit einem Zehntelpunkt moderat aus, sagte Klaus Oks, Geschäftsführer der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen. Für das Jahr 2017 insgesamt verzeichnete seine Agentur einen positiven Trend. Die Nachfrage nach Arbeitskräften lag demnach in Niedersachsen und Bremen das ganze Jahr über auf einem hohen Niveau.

Landesweit die niedrigste Arbeitslosenquote wies im Dezember erneut der Landkreis Emsland mit 2,6 Prozent (Vormonat 2,5 Prozent, Vorjahr: 3,4) auf, gefolgt von den Kreisen Osnabrück (3,1; 3,1; 3,5) und Grafschaft Bentheim (3,3; 3,2; 3,9). Die höchsten Arbeitslosenquoten verzeichneten die Städte Delmenhorst (9,6; 9,6; 10,2) und Wilhelmshaven (10,9; 10,5; 11,9).

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Sabrina Wendt Redakteurin / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2042
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.