• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Asteroid über dem Norden

14.09.2019

Oldenburg Am Himmel über Oldenburg ist vermutlich ein kleiner Asteroid in die Erdatmosphäre eingetreten. Am Donnerstag hatte ein „Feuerball“ verbunden mit einem lauten Knall für Aufsehen gesorgt. Am Freitag bestätigte die Europäische Weltraumorganisation (Esa), dass es sich um ein natürliches Objekt handelte, das im Raum Oldenburg/Bremen in die Erdatmosphäre eintrat und dann auseinanderplatzte. „Wir sind uns ziemlich sicher, dass es ein kleiner Asteroid war“, sagte Esa-Experte Detlef Koschny am Freitag. Die Größe des Objektes schätze er auf ein bis zwei Meter Durchmesser.

Einer der Augenzeugen war Marcus Friedeberg aus Oldenburg. „Ich saß gerade in Eversten in meinem Arbeitszimmer“, sagte er am Freitag gegenüber der NWZ. „Als ich zufällig aus dem Fenster blickte, sah ich am größtenteils blauen Himmel eine helle Lichtkugel, fast so wie eine kleine Sonne.“ Die Kugel und der Lichtschweif seien nur für Sekunden zu sehen gewesen. „Wäre das nachts passiert, wäre es taghell gewesen“, ist sich Friedeberg sicher.

Auf einer Webseite der International Meteor Organization (IMO) gingen am Donnerstag gegen 14.50 Uhr zahlreiche Meldungen ein, darunter welche aus Oldenburg, Wiefelstede und Bremerhaven. Aber auch in den benachbarten Niederlanden wurde das Phänomen beobachtet.

Nach IMO-Berechnungen fegte der Asteroid über die Nordseeinsel Spiekeroog hinweg Richtung Helgoland. Die Esa vermutet, dass Teile des Asteroiden vor der Hochseeinsel ins Meer krachten.


Sehen Sie ein Video unter   bit.ly/asteroidnwz 
Claus Arne Hock Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2154
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.