• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Mit frischen Ideen bei Jugendlichen punkten

15.06.2018

Oldenburger Land An diesem Freitag ist es so weit: Startschuss für die neunte Runde beim „Preis für Innovative Ausbildung“ (PIA) der NWZ.

Beim PIA-Konzept der Wirtschaftsredaktion geht es darum, Unternehmen aus dem Oldenburger Land zu würdigen, die in der Ausbildung mit kreativen Ideen mehr tun als üblich. Über alle Beiträge wird online und in der gedruckten Zeitung berichtet – so wird die Attraktivität der jeweiligen Betriebe noch bekannter.

Die Teilnahme ist einfach: Man fasst die Ausbildungsidee – im Mittelpunkt soll ein konkretes Projekt und nicht das Ausbildungskonzept als Ganzes stehen – kurz auf einer Seite zusammen. An die Mail werden noch ein Foto mit Auszubildenden und das Firmenlogo angehängt. Anschließend: bis zum 27. September (idealerweise früher) E-Mail abschicken an pia@nwzmedien.de.

Beispiele und Infos zur Bewerbung

Eine bewährte, hochkarätige Jury aus Oldenburgischer IHK, Handwerkskammer Oldenburg, Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Arbeitsagentur, Arbeitgeberverband Oldenburg und DGB Oldenburger Land sowie NWZ sucht im Oktober die drei Sieger-Ideen aus. Im Vorjahr landete übrigens das Klinikum Wilhelmshaven mit Teilzeit-Ausbildung für Pflege-Nachwuchs auf dem ersten Platz.

Im November folgt wie üblich die gemeinsame Abschlussfeier. In diesem Jahr wird sie im Theater Laboratorium in Oldenburg stattfinden. Auch dort zeigt sich erfahrungsgemäß: „PIA“ ist zu einer wunderbaren Plattform für Ausbildungsideen und für Kontakte zwischen Personalern und Ausbildungsleistungen geworden.

Immerhin wird der „Preis für Innovative Ausbildung“ bereits seit 2010 vergeben. Mehr als 150 Unternehmen haben sich beteiligt, etwa 25 wurden ausgezeichnet.

Dies erfolgt mit einer künstlerisch gestalteten Skulptur von Glaskünstler Wolfgang Hinrichs („Glaserie“) aus Sandhatten. Diese Kunstwerke zieren bereits viele Vitrinen im Eingangsbereich regionaler Firmen. Zudem bekommen die Sieger ein Anzeigenguthaben – und, wie gesagt, über alle Bewerbungen wird berichtet. Manche Betriebe haben PIA längst als strategisches Instrument zur Markenbildung als guter Ausbildungsbetrieb erkannt.

Zwei Änderungen gibt es 2018 in der Satzung für den Wettbewerb. Bisher mussten Vorjahressieger dreimal aussetzen. Nun können sie weiter mitmachen – zur Kontinuität (ohne Preis). Und: Auch die Organisationen, die in der Jury vertreten sind, können mitmachen, um ihre Ideen zu präsentieren.


     www.nwzonline.de/pia 
Rüdiger zu Klampen
Redaktionsleitung
Wirtschaftsredaktion
Tel:
0441 9988 2040
Sabrina Wendt
Redakteurin
Wirtschaftsredaktion
Tel:
0441 9988 2042
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.