Oldenburg/Lübeck - An die Erfolge aus 2013 angeknüpft haben die Athletinnen und Athleten des Oldenburger Rudervereins gleich zum Auftakt der neuen Regattasaison. In Lübeck sprangen zahlreiche gute Ergebnisse heraus.

Zum Auftakt trafen die Kinder des ORVO auf der Langstrecke über 3000 Meter auf starke Konkurrenz. Britta Punke im Mädchen-Einer sowie Maxime Diederichs, Patricia Schwarzhuber, Max von Bülow, Tobias Logemann und Stine Fohrmann im Mixed-Vierer erreichten jeweils einen bemerkenswerten dritten Platz. Danach wurden von den Jungen und den Mädchen gute Platzierungen im Doppel-Zweier erreicht.

Es folgten bei den Juniorinnen und Junioren in verschiedenen Wettbewerben Siege für Philip Wedemann, Jana Behrends, Bente Büttner, Kira Bienert und Maren Punke. Im Junior-Doppelzweier A siegten Dominik Martens und Malte Wolter.

Bei den Senioren setzten sich Maiko Remmers und Immo Ihnen im Männer-Doppelzweier klar durch und errangen auch Siege im Männer-Doppel-Vierer mit Sebastian Berlin und Konrad Thibaut. Diese Erfolge qualifizierten die Oldenburger auch für die Endläufe um die in diesen Bootsgattungen ausgeschriebenen Wanderpokale. Berlin schaffte auch im Männer-Einer durch einen zweiten Platz den Sprung in den Endlauf der schnellsten fünf Einer.

Remmers und Ihnen wiederholten im Doppelzweier ihren Vorjahressieg. Hinzu kamen in den Endläufen verschiedene gute Platzierungen für die Juniorinnen und Junioren aus Oldenburg. In der Jugendklasse sicherte sich Lukas Kaper den Sieg im Junior-Einer B.

Zum Schluss der Regatta waren wiederum die Skull-Großboote erfolgreich. Zunächst gewannen bei den Junioren A Martens, Wedemann, Wolter und Vincent Brinker ihr Rennen, bevor wiederum der Männer-Doppel-Vierer um Ihnen, Remmers, Thibaut und Berlin ihr Rennen und damit den Wanderpokal gewannen. Darüber hinaus verzeichneten vom ORVO in Lübeck Sina Behrends, Cäcilie Trumpf-Müller, Julia Daum, Tom Hinrichs und Lisa Heitkamp gute Platzierungen in den verschiedenen Wettbewerben.