• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Milchmenge pro Kuh gestiegen

01.06.2018

Ovelgönne „77 Prozent der Deutschen könnten sich ein Landschaftsbild ohne weidende Kühe nicht vorstellen“, stellt Arno Krause vom Grünlandzentrum in Ovelgönne bei einer gemeinsamen Tagung mit der Universität Oldenburg fest. Fakt sei aber, „dass seit 1980 die Zahl der Milchkühe um 17 Prozent abgenommen habe, die der Milcherzeuger sogar um 83 Prozent“. Zugleich sei die Milchmenge pro Kuh um 27 Prozent gestiegen. „Wenn der Trend sich fortsetze, werde die Weidehaltung weiter abnehmen, erwartet er. Um dies als naturnahe Haltungsform zu stärken, hatte das Grünlandzentrum 2015 das Label „pro Weideland“ eingeführt.

Rainer Buchwald (Uni Oldenburg) betonte die vielfältige Bedeutung von Grünland. Dazu zählte er etwa Lebensraum für eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt, Wasser- und Nährstoffspeicherung und Klimaschutz sowie landschaftsprägendes und kulturelles Erbe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.