• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Zwischen Vechta Und Cloppenburg
Nach Lkw-Unfall Vollsperrung auf der A 1

NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Meyer Werft: Kiellegung und neuerlicher Brand

29.11.2018

Papenburg /Atlantic Beach Gute und schlechte Nachrichten liegen bei der Meyer Werft in dieser Woche dicht beieinander. Am Mittwoch feierte der Papenburger Schiffbauer die Kiellegung eines weiteren Schiffes, der „Norwegian Encore“. In den USA sorgten derweil Meldungen über den Brand auf deren Schwesterschiff, der „Norwegian Escape“, für Schlagzeilen.

In Papenburg startete am Mittwoch die Produktion für ein weiteres Schiff der „Breakaway-Plus-Klasse“ für die US-Reederei Norwegian Cruise Line. Während der Feier wurde ein 19,8 Meter langer, 40,4 Meter breiter und 558 Tonnen schwerer Block – der erste von insgesamt 90 Blöcken – auf die Zulage der Baudockhalle II der Werft abgesetzt.

Nach Angaben der Meyer Werft soll die „Norwegian Encore“ bereits in elf Monaten fertig sein und die Seeerprobungen auf der Nordsee absolvieren. Das vierte Schiff der „Breakaway-Plus-Klasse“ soll 333,46 Meter lang werden und Platz für insgesamt 4200 Passagiere bieten.

Derweil hat es zum zweiten Mal binnen weniger Wochen ein Feuer auf einem von der Meyer Werft gebauten Kreuzfahrtschiff gegeben: Diesmal ist der 2015 ausgelieferte Luxusliner „Norwegian Escape“ betroffen. Wegen eines Vorfalls im Maschinenraum des Schiffes kam es dort am Montagabend offenbar zu einem Brand, bei dem zwei philippinische Seeleute schwere Verbrennungen erlitten, berichten mehrere Medien übereinstimmend. Die Werft selbst hatte nach Angaben eines Sprechers keine näheren Informationen zu dem Brand und sei auch nicht von der Reederei kontaktiert worden. Die „Escape“ war zu dem Zeitpunkt vor der US-amerikanischen Westküste unterwegs.

Erst vor wenigen Wochen hatte ein Brand an Bord der „Aida Nova“ in Eemshaven für Aufsehen gesorgt, der anscheinend gelegt wurde. Auch wegen Ermittlungsarbeiten der Polizei sowie weiterer Verzögerungen bei der Fertigstellung wird der jüngste Neubau der Meyer Werft später als geplant an Aida Cruises abgeliefert. Die Jungfernfahrt musste abgesagt werden.

Jörg Schürmeyer Redakteur / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2041
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.