• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Herzogin Camilla tauft Schiff der Meyer Werft

07.06.2019

Papenburg /Dover Royaler Glanz für ein Schiff der Meyer Werft: Herzogin Camilla (71), Ehefrau des britischen Thronfolgers Prinz Charles (70), wird das neueste Kreuzfahrtschiff des Papenburger Schiffbauers, die „Spirit of Discovery“, taufen.

Wie die britische Reederei Saga Cruises jetzt auf ihrer Facebookseite mitteilte, soll die Zeremonie am Freitag, 5. Juli, in der englischen Küstenstadt Dover stattfinden. „Ich bin erfreut, dass die Duchess of Cornwall (Herzogin von Cornwall) sich dazu bereiterklärt hat, Patin der Spirit of Discovery zu sein“, sagte Lance Batchelor, Chef der Saga-Gruppe. Ob Herzogin Camilla von Prinz Charles bei der Taufzeremonie begleitet wird, teilte Saga nicht mit.

Das 236 Meter lange Schiff, das Platz für 999 Passagiere bietet, hatte Ende Mai Papenburg verlassen und war auf der Ems nach Emden überführt worden. Nach einer mehrtägigen Probefahrt in der Nordsee liegt der Luxusliner zurzeit wieder im Hafen von Emden.

Jörg Schürmeyer Redakteur / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2041
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.