• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Per Bus quer durchs Land

17.01.2017

Im Nordwesten /Hannover Niedersachsen schlägt ein neues Kapitel im öffentlichen Nahverkehr auf: im Stundentakt quer durchs Land. Verkehrsminister Olaf Lies (SPD) gab am Montag den Startschuss für den Aufbau eines „flächendeckenden Fernbus-Netzes, das unsere Ober- mit den Mittelzentren verbinden wird“. Im Mai startet die erste Schnellbus-Linie zwischen Westerstede und Oldenburg als Teil der 82 Kilometer langen Zukunftsstrecke Aurich-Westerstede-Oldenburg. Insgesamt 34 weitere Verbindungen sollen in den nächsten Jahren folgen. Das Land fördert das neue Schnellbus-System mit zehn Millionen Euro jährlich, die Hälfte der Kosten.

Fahrkarten gibt’s zum Normaltarif, Luxus dagegen an Bord: kostenloser Internetzugang für Fahrgäste, Klimaanlage, bequeme Stühle, barrierefreier Einstieg. Die Fernbusse sind doppelt so schnell wie normale Stadtbusse. Das Ziel: Eine Fahrt soll höchstens 30 Prozent länger dauern als mit dem Privat-Auto. Der Stundentakt gilt zwischen 6 und 23 Uhr an allen Wochentagen, samstags von 6 bis 22 Uhr.

Im Nordwesten gehören nach einem umfassenden Gutachten des Verkehrsministeriums noch folgende Strecken zu den geplanten 35 neuen Landeslinien: Oldenburg-Bremerhaven (78 km), Wildeshausen-Oldenburg (37 km), Emden-Wittmund (53 km), Norden-Wittmund (67 km), Friesoythe-Cloppenburg (30 km), Oldenburg-Friesoythe (33 km) sowie Meppen- Cloppenburg (62 km).

Details müssen noch Landkreise, Kommunen, Verkehrsträger und Land klären. „Ich erwarte bis zu 15 neue Linien in den nächsten Jahren“, betont Lies.

Der Städte- und Gemeindebund begrüßt das Projekt. Gewünscht wird auch die Anbindung kleinerer Städte.

Gunars Reichenbachs
Redaktion Hannover
Tel:
0511/1612315

Weitere Nachrichten:

SPD | Verkehrsministerium

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.