• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Pia-Preis: Tante-Emma-Laden kehrt zurück

14.09.2017
NWZonline.de NWZonline 2017-09-14T16:14:47Z 280 158

Preis Pia:
Tante-Emma-Laden kehrt zurück

Oldenburg Mal eben zum Tante-Emma-Laden um die Ecke gehen, um einzukaufen. Das gehörte vor nicht all zu langer Zeit für viele zum normalen Tages- oder Wochenablauf. Die Auszubildenden des Fachgroßhandels für Bäcker und Konditoren, Bäko Weser-Ems-Mitte eG mit Standort in Oldenburg, lassen diese Zeit nun wieder aufleben und bewerben sich mit ihrem Tante-Emma-Projekt um den Preis für Innovative Ausbildung (PIA) der NWZ.

Mit PIA sollen Firmen gewürdigt werden, die in der Ausbildung mehr tun als das Übliche. Seit Anfang des Jahres betreuen die Azubis das Projekt. Zu Beginn haben sie zwei Verkaufsautomaten zur Verfügung gestellt bekommen, die sie eigenständig bewirtschaften, schreiben Personalleiterin Regina Schwarz und Referentin Wibke Meyer in der Bewerbung. Konkret bedeutet das für die Nachwuchskräfte: es gilt, drei eigene kleine Abteilungen und zwei Automaten mit einem Team zu managen. Das beinhaltet auch einige Herausforderungen: Welche Produkte sollen zu welchen Preisen verkauft werden? Entsprechende Angebote mussten eingeholt, Lieferantengespräche geführt und Kalkulationen vorgenommen werden, schreibt Schwarz.

Dazu haben die Auszubildenden eigene Abteilungen gebildet, in denen sie Aufgaben wie Einkauf, Verkauf und Teamleitung verteilt haben. Anschließend wurden in Eigenregie die täglichen Aufgaben wie die Kassenabrechnung, das Ein- und Auslagern von Produkten sowie deren Einkauf erledigt.

Die Azubis hätten gelernt, sowohl selbstständig als auch im Team zu arbeiten, Verantwortung zu übernehmen und die Zusammenhänge eines Unternehmens zu verstehen, hieß es. Das Gelernte könnten sie nun im Tagesgeschäft der Bäko anwenden. Der erwirtschaftete Gewinn könne von den Azubis für ein gemeinsames Event verwendet werden.

Die Automaten stehen im neu errichteten Aufenthaltsraum der Bäko. Kollegen können sich dort mit Kaltgetränken und kleinen Snacks versorgen. Zurzeit beschäftigt die Bäko mehr als 270 Mitarbeiter, darunter 18 Azubis.

Weitere Nachrichten:

Bäko