• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Ausbildung Thema für Künstler

04.10.2017

Sandhatten Während sich die Firmen Gedanken machen, wie sie den Preis für Innovative Ausbildung (PIA) der NWZ gewinnen können, entwickelt auch Künstler Wolfgang Hinrichs Ideen: wie der Preis in diesem Jahr überhaupt aussieht. Bereits zum achten Mal in Folge stellt der Künstler in seiner Glaserie in Sandhatten das Kunstwerk her, welches am Ende vergeben wird.

Einfacher wird es dabei nicht: „Ich suche jedes Jahr nach einem Symbol, welches für die Ausbildung steht. Die Symbole, die ich schon verwendet habe, benutze ich natürlich nicht noch einmal“, betont Wolfgang Hinrichs. Es gilt also, neue Symbole und neue Ideen zu finden.

„Ich werde oft gefragt, wie ich an die zahlreichen Ideen für meine Werke komme. Diese fallen nicht vom Himmel, sondern sind oft das Ergebnis von Entwicklungen“, sagt Hinrichs. Wenn er etwa ein Gestaltungselement gefunden hat, welches ihm gefällt, arbeitet er damit. Dabei entstehen dann neue Ideen. Er setzt dieses Gestaltungselement immer wieder verschieden ein.

„Natürlich kommt es dann auch vor, dass man in einer Phase drin ist und dabei zahlreiche neue Ideen, auch für andere Bereiche, entstehen“, berichtet Hinrichs. Es kommt sogar vor, dass ihm dann abends im Wohnzimmer noch Gedanken kommen und er sich Stichworte notiert.

Wichtig sei, sich mit dem Material, in Hinrichs’ Fall also mit Glas, zu beschäftigen und dessen Eigenschaften genau zu kennen. „Nur so kann man auch die verborgenen Möglichkeiten des Materials entdecken.“ Dadurch, dass Hinrichs zudem Techniker ist und deswegen oft nach technischen Lösungen sucht, entstünden ebenfalls neue Ideen.

Hinrichs ist zudem offen für Neues und holt sich Anregungen von außen: „Dies kann ein Kunstobjekt, aber auch ein Alltagsgegenstand oder ein knochiger Ast im Wald sein“, berichtet der Künstler. Davon lässt er sich inspirieren. Nachmachen würde er jedoch nie etwas.

Nachdem Hinrichs in den vergangenen Jahren für PIA bereits ein Portal, welches den Übergang in die Berufswelt symbolisieren soll, eine Brücke, Treppe und eine Karriereleiter durch seine Kunstwerke abgebildet hat, stellt sich auch 2017 die Frage, welche Symbole als Ausdruck für eine gute Ausbildung noch bleiben. „Das Sprungbrett“ würden einige vielleicht vorschlagen. Doch Hinrichs lehnt dies ab: „Dies zu symbolisieren, sodass jeder es sofort erkennt, ist kaum möglich.“

Wie der PIA-Siegerpreis 2017, der im November vergeben wird, konkret aussieht, wird nicht verraten. Doch Hinrichs gibt schon einen Hinweis, in welche Richtung es geht: „Das Kunstwerk wird Kommunikation symbolisieren, denn eine gute Kommunikation zwischen Lehrling und Ausbilder ist ganz wichtig für eine gute Ausbildung.“


     www.nwzonline.de/pia 
Nils Coordes
Volontär, 3. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.