• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Piloten: Streiks auch Sonnabend

20.03.2015

Frankfurt Für die Passagiere der Lufthansa kommt es noch dicker. Die Piloten von der Vereinigung Cockpit (VC) haben auch für diesen Sonnabend Streiks angekündigt. Bestreikt würden dann Flüge auf der Langstrecke sowie von Lufthansa Cargo, teilte die Gewerkschaft am späten Donnerstagabend mit. Zudem greifen nun auch die italienischen Lotsen mit einem Arbeitskampf in den schon deutlich ausgedünnten Flugplan ein.

Bereits für Freitag hat die Lufthansa 790 Kurz- und Mittelstreckenflüge mit zusammen rund 94 000 betroffenen Passagieren gestrichen. Nicht einmal die Hälfte des ursprünglichen Flugplans kann stattfinden. Auf das Konto des Pilotenstreiks gehen dabei 700 Flugausfälle mit 84 000 Passagieren. Nicht bestreikt werden sollten am Freitag die Langstreckenflüge der Lufthansa sowie die Angebote der anderen Airlines aus der Lufthansa Group wie beispielsweise Swiss, AUA und Germanwings. In der Gruppe fänden auch am Freitag drei Viertel der täglich rund 3000 Flüge statt, teilte der Konzern mit.

Am Donnerstag waren von dem Streik auf der Langstrecke vor allem die beiden Lufthansa-Drehkreuze Frankfurt und München betroffen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.