• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Pizzafabrik in Schortens: Jetzt ermittelt die Polizei

02.08.2014

Friesland /Lugano Das millionenschwere „Projekt Pizzafabrik“, das seit gut zwei Jahren in der Region Friesland für Spekulationen sorgt und die Lebensmittelbranche in Aufregung versetzt hat (die NWZ  berichtete), ist offenbar endgültig gescheitert: Mehrere Geschäftsführer und Geschäftspartner, die an dem europaweiten Industrieprojekt beteiligt sind, haben sich von dem im schweizerischen Lugano ansässigen Hauptakteur distanziert und sprechen inzwischen ganz offen von einem „Riesenschwindel, dem sie aufgesessen sind“.

So soll einer der ehemaligen Geschäftsführer in Stuttgart Anzeige wegen Betrugs erstattet haben und wird nun bedroht. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln.

Einer der Geschädigten ist auch der Vareler Ingenieur Rolf Hellwig, der für Konstruktionspläne für das Lebensmittelwerk in Friesland und für ein Zwischenlager in Brandenburg einen Vertrag mit der Schweizer Enumplan AG hatte. Hellwig will nun ebenfalls Anzeige erstatten.

Im Oktober 2012 hatten Vertreter des Investors – sie sind inzwischen aus dem Projekt ausgestiegen – stapelweise Akten für das angeblich geplante Lebensmittelwerk an den Landkreis übergeben.

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.