Zetel - Bei der diesjährigen Hauptversammlung der Guttempler-Gemeinschaft in Zetel konnte die Gemeinschaft auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Das vergangene Jahr stand ganz im Zeichen der Präventionsarbeit an Schulen und in der Öffentlichkeit.

An der Anzahl der Besuche in verschiedenen Schulen wurde deutlich, wie wichtig es geworden ist, so früh wie möglich durch Aufklärung über die möglichen Gefahren des Alkoholmissbrauchs zu informieren. Jeweils zwei Mitglieder der Gemeinschaft stellten die Guttempler und ihre Arbeit vor und berichteten von ihren eigenen Erfahrungen. Bei einem Besuch in der Haupt- und Realschule wurde ein Video gedreht, das später online zu sehen war.

Die Schulleitung hat sich dazu entschlossen, die Beratungen fest in den Lehrplan mit aufzunehmen. Neben den Besuchen in den Schulen standen auch öffentliche Auftritte an. So war die Gemeinschaft mit einem Stand alkoholfreier Mixgetränke beim Kirchengemeindefest und dem Gesundheitstag der Wirtschaft in Zetel (WIR) in der Haupt- und Realschule vertreten. Treffen finden jeden Montag, 20 Uhr, im Gemeindehaus, Corporalskamp 2, statt. Die Gesprächsgruppe kommt an jedem Mittwoch, 20 Uhr, in der Alten Schule Marschstraße zusammen. Sie ist die Anlaufstelle für Suchtgefährdete, Suchtkranke, deren Angehörige, Partner und Menschen, die Fragen zum Alkoholmissbrauch haben. Bei Fragen steht Bärbel Decker unter Telefon 04453/985 814 zur Verfügung. Die Wahlergebnisse für dieses Jahr:

 Vorstand: Andreas Hußmann (1. Vorsitzender), Bärbel Jechimer (2. Vorsitzende), Georg Gerdes (Sitzungsbeauftragter), Wolfgang Schultze (Schriftführer), Marianne Gerdes (Schatzmeisterin).

 Gruppenrat: Bärbel Decker (Suchthilfe), Hans Schulze (Kultur und Bildung), Monika Kreye (Frau und Familie), Marion Hundorf (Öffentlichkeitsarbeit).