• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Preis für drei Erfolgsgeschichten

28.11.2009

CLOPPENBURG Die Landkreise Cloppenburg und Vechta haben besonders viele unternehmerische Erfolgsstorys des Nordwestens hervorgebracht. Drei von ihnen wurden dafür am Freitagabend mit dem „Unternehmerpreis Oldenburger Münsterland“ vor 360 Gästen in der Stadthalle Cloppenburg ausgezeichnet.

Den Preis für sein unternehmerisches Lebenswerk bekam Heinrich Wernsing (75), Inhaber der Wernsing Feinkost GmbH (Essen/Kreis Cloppenburg). Die Ehrung nahm Philip Freiherr von dem Bussche, der langjährige Präsident der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG), vor.

Zum Unternehmer des Jahres wurde Hermann Schickling, Inhaber von Hermann Schickling Maschinenbau (Visbek/Kreis Vechta) gekürt. Den Preis übergab Dr. Karl Harms, Präsident der Oldenburgischen IHK.

Als Existenzgründer des Jahres wurde Franz-Josef Kessens, Inhaber von Kessens Technik aus Lastrup, ausgezeichnet. Laudator war Martin Grapentin, Vorstandvorsitzender der Landessparkasse zu Oldenburg. Gründer wie Kessens ermöglichten die ständige Erneuerung der Volkswirtschaft, sagte Grapentin.

Der Präsident des federführenden Verbundes Oldenburger Münsterland, Landrat Albert Focke, stellte die „Mentalität des Nach-vorne-Schauens“ in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta heraus. Damit sei die Region „vergleichsweise gut durch die Krise gekommen“. Unternehmerinnen und Unternehmer hätten „gemeinsam mit Ihren Familien und ihren Mitarbeitern erfolgreich nach Wegen gesucht“, die Krise zu meistern.

Tiefe Verbundenheit mit ihrer Region wurde sämtlichen Preisträgern attestiert: Heinrich Wernsing lebe, so von dem Bussche, bei allem Unternehmergeist Werte wie Bodenständigkeit, Heimatverbundenheit, Verantwortung und Familienorientierung vor. 1962 entschloss sich der gelernte Bäcker, Pommes frites herzustellen. Heute ist Wernsing Feinkost (650 Millionen Euro Umsatz/2650 Beschäftigte) marktführend bei Kartoffel-, Feinkost- und Convenience-Produkten (200 000 Tonnen Lebensmittel im Jahr). 80 Großlaster verlassen pro Tag den Hof.

IHK-Präsident Dr. Karl Harms hob in seiner Laudatio für den Unternehmer des Jahres 2009 das schwierige Marktumfeld hervor, in dem sich Hermann Schickling mit seinen 203 Mitarbeitern behauptet habe. Die Zahl der Beschäftigten sei sogar noch einmal leicht angestiegen. In den 21 Jahren seiner Geschichte habe sich das Unternehmen als innovativer und wirtschaftlicher Spezialist für Blechbearbeitung und Zerspanungstechnik etabliert, das 28 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet.

Franz-Josef Kessens, der Gründer des Jahres, ist mit einem agrartechnischen Betrieb 2006 im Lastrup (Kreis Cloppenburg) gestartet. Heute hat er zehn Mitarbeiter und 1,5 bis zwei Millionen Euro Umsatz. Kessens Technik liefert Anlagen u.a. für Getreide-, Lager- und Fördertechnik.

Der Verbund Oldenburger Münsterland vergibt den Unternehmerpreis u.a. mit Unterstützung der LzO und der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg sowie der Zeitungen MT und OV.

Mehr Fotos: www.NWZonline.de/fotos-muensterland

Rüdiger zu Klampen
Redaktionsleitung
Wirtschaftsredaktion
Tel:
0441 9988 2040

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.