Zum dritten Mal in Folge hat die Tourist-Info in Jever das Siegel für Service-Qualität erhalten. Das transparente Schild mit dem großen Q weist somit auch in den kommenden drei Jahren auf die geprüfte Qualität hin. Um dieses Siegel zu erhalten, muss sich die Touristinfo regelmäßig neue Ziele in der Servicequalität setzen und die Ergebnisse von Experten des Dachverbands der Tourist-Informationen in Deutschland überprüfen lassen, erläuterte der Geschäftsführer der Jever Marketing und Tourismus GmbH, Jochen Gemeinhardt, das Prozedere. Beim Stadtmarketing wird dieser Prozess von der Qualitätsbeauftragten Ingrid Lischke koordiniert. Für die jüngste Zertifizierung hat sie mit ihren Kollegen einen Maßnahmenkatalog mit acht Punkten aufgestellt und umgesetzt. Dazu gehören ein Ausbau der Werbung in sozialen Internet-Netzwerken, eine Messekooperation mit den Tourist-Infos in Wittmund, Friedeburg, Esens und Schortens, ein besserer Vertrieb von Urlaubspauschalen sowie die geführten Radtouren und die Krimiführungen mit der Autorin Regine Kölpin als neue Angebote.

Erstmals sind die Referendare der Berufsbildenden Schulen des Oldenburger Landes in der BBS Jever verabschiedet worden. In einer Feierstunde erhielten die 27 Absolventen nach anderthalb Jahren Ausbildung ihre Zeugnisse. In Dörthe Klarmann, Sandra Henschken und Rieke Stieglitz absolvierten drei Referendare ihre Ausbildung an der BBS Jever. Sie hatten auch angeregt, die Zeugnisübergabe in Jever stattfinden zu lassen. Ihre Zeugnisse erhielten: Astrid Beike (Emden), Stephanie Bomhorst (Vechta), Benjamin Bröcker (Papenburg), Holger Bünnemeyer (Varel), Sven Ebert (Leer), Ina Alexandra Groen (Leer), Gunda Hayen (Haarentor), Sandra Henschken (Jever), Stefan Hinrichs (Emden), Ulrike Hunfeld (Ammerland), Thomas Jägeler (Cloppenburg), Andreas Kalkhoff (Wildeshausen), Dörthe Klarmann (Jever), Kevin Kleinschmidt (Varel) Stefan Kuhlen (Oldenburg), Katrin Lindemann (Papenburg), Marc Lorenscheit (Haarentor), Patrik Rave (Brake), Andreas Reimer (Cloppenburg), Kerstin Reiter (Oldenburg), Maike Saß (Wechloy), Anne Sieger (Ammerland), Rieke Stieglitz (Jever), Matthias Sieverding (Emden), Kristina Strenge (Papenburg), Stefan Thyen (Cloppenburg) und Ute Witte (Wittmund).

Im Rahmen eines festlichen Familiengottesdienstes wurden Lennart Berger, Susanna Dings, Annika Hirsch, Lena Zander und Antonia Zinn aus dem Gemeindeunterricht der Baptistengemeinde Jever entlassen. Der Kurs für Zwölf- bis 14-Jährige dauert zwei Jahre und macht mit den Grundlagen der Bibel und des Glaubens vertraut. Eine schriftliche Prüfung, das so genannte „GU-Abitur“, testet abschließend das Wissen. Im Festgottesdienst wurde auch das biblische Wissen der Gottesdienstbesucher getestet. Antonia Zinn hatte sich knifflige Fragen ausgedacht („Wie viele Kinder hatte Abraham?“), die alle kompetent beantwortet wurden. Auch die anderen GU-ler waren an der Gottesdienstgestaltung beteiligt und wurden von den Gemeindeleitungsmitgliedern Thomas Friede und Dietmar Walter für ihren weiteren Lebensweg unter den Segen Gottes gestellt. Besondere Höhepunkte des von Pastor Gregor Helms durchgeführten Gemeindeunterrichts waren zwei Freizeiten. Die eine führte nach Köln und die andere nach Berlin, wo auch der Bundestag besichtigt wurde. Inhaltlich entspricht der GU etwa dem landeskirchlichen Konfirmandenunterricht, führt aber im Gegensatz dazu nicht zur vollen Kirchenmitgliedschaft. Diese kann nur durch ein persönliches Bekenntnis zu Jesus Christus und einer anschließenden Taufe erworben werden.

An zwei Terminen konnten Läuferinnen und Läufer des Lauftreffs des MTV Jever beweisen, dass regelmäßiges Laufen zu guter Kondition und Wohlbefinden führt. Dafür erhielten 58 Teilnehmer eine Bestätigung des Deutschen Leichtathletikverbands, die für verschiedene Ausdauerstufen verliehen wird. In gemütlichem Tempo – der Gesundheitsaspekt stand im Vordergrund – liefen die Teilnehmer eine oder zwei Stunden: Eine Stunde Laufen: Margaretha De Jonge, Meike Eckardt, Ulrike Even-Schulze, Regina Hinrichs, Angelika Jacobs, Hayung Sjuts, Birgit Weihrauch und Wilfried Wolken. Zwei Stunden Laufen: Sabrina Abken, Renate Bathen, Stefanie Beckmann, Hans-Günter Bruhnken, Kai Burmeister, Karin Döring, Kurt Döring, Bea Finkenstaedt, Manfred Fisch, Kerstin Fremy, Ruth Geimer, Bernhard Harms, Lisa Harms, Heiko Henning, Richard Herget, Jörg Heyn, Rainer Krüger, Heinz Lihs, Doris Link, Jens Link, Nicol Majewski, Daniel Niebisch, Michael Offer, Hans Packheuser, Horst Plump, Susanne Plump, Frank Popken, Ewald Rieken, Lutz Riemann, Erika Ringsdorf, Lothar Rose, Mathias Rudolph, Siegfried Schimkus, Winfried Schlegel, Holger Schmack, Steffi Schmack, Karin Siebert, Doris Sjut, Jürgen Springer, Hans-Günther Tjardes, Birgit Walter, Marieke Walter, Kurt Warnack, Harro Weinlich, Susanne Weißenfeld, Eckard Wibel, Petra Wobbe, Reinhard Wunderlich, Gerhardine Zielesny und Günter Zirkel.