• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Rampe mit besonderen Eigenschaften

18.05.2016
NWZonline.de NWZonline 2016-05-20T13:25:07Z 280 158

Messe:
Rampe mit besonderen Eigenschaften

Hannover/Großenkneten/Wardenburg Wenige Wochen nach der Industrieschau Hannover Messe mit ihrem Stargast Barack Obama rüsten sich die Messemacher für das nächste Großereignis. Zur Cemat, der Weltleitmesse für firmeninterne Logistik (Intralogistik), erwarten die Veranstalter vom 31. Mai bis 3. Juni rund 1000 Aussteller aus 44 Ländern in Hannover.

Wie schon während der Hannover Messe stehen auf der Cemat die Herausforderungen der Branche bei Digitalisierung und Industrie 4.0 im Mittelpunkt. „Die Potenziale sind enorm, weil wir es bei der Digitalisierung der Intralogistik mit Systemen zu tun haben, die sich in ihrer Leistung enorm steigern lassen“, sagte der Vorsitzende des Cemat-Präsidiums, Christoph Beumer, am Dienstag in Hannover.

Intralogistik bezeichnet Material- und Warenflüsse innerhalb eines Firmengeländes. Die Branche kümmert sich etwa um die Abläufe bei Lieferketten zwischen Lagerhallen und Montageplätzen. Weil dabei immer mehr autonom fahrende Gabelstapler, vernetzte Regalsysteme und Lieferbänder zum Einsatz kommen, spielt die Software dahinter eine immer größere Rolle.

Auch Mittelständler aus der Region zeigen bei der Cemat Flagge. Zwei Beispiele:

Die Butt GmbH aus Großenkneten präsentiert eine weiterentwickelte mobile Verladerampe. Damit ist Butt in Europa Marktführer. „Um den Verladeprozess zu beschleunigen und noch sicherer zu machen, wurde eine elektrohydraulische Vorschubbrücke integriert“, erläutert Geschäftsführer Henning Butt. Dadurch sei das Andocken eines Lastwagens noch komfortabler zu gewährleisten, man sei unabhängig von festen Andockstationen. Die Rampe habe eine Traglast von neun Tonnen.

Auch die Wardenburger Hafen- und Industrietechnik GmbH (HIT), ein Spezialist für Automatisierungs- und Antriebstechnik, stellt auf der Cemat aus. Man präsentiert dort das Niederflur-Transportfahrzeug „move-e-star“. Man wolle die „Flexibilität dieser Transportlösung hautnah zeigen“, erläuterten Gerwien Eilers, Dr. Peter Schinzing und Andreas Thölke.