• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Region trauert um bekannten Unternehmer

26.08.2017

Ramsloh Trauer um eine der bekanntesten Unternehmerpersönlichkeiten der Region: Dr. h.c. Peter Waskönig ist im Alter von 85 Jahren verstorben. Das erfuhr diese Zeitung am Freitag .

Der einstige Eigentümer des Kabelunternehmens Waskönig + Walter in Ramsloh (Kreis Cloppenburg) hatte sich über Jahrzehnte für die Region engagiert, darunter als Präsident der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK). Er galt als einer der wichtigsten Lobbyisten für den Nordwesten – auch für diverse Zukunftsprojekte wie die European Medical School (Oldenburg/Groningen).

Im Laufe der Jahre engagierte sich Waskönig in zahlreichen Ehrenämtern. Ein Beispiel ist der Vorsitz der Universitäts-Gesellschaft Oldenburg (UGO) ab 1994. Waskönig forderte die Unternehmen auf, Vorbehalte gegenüber der Hochschule aufzugeben und sich stärker einzubringen. Die Mitgliederzahl stieg kräftig – schließlich auf über 1000. Der Fachbereich Wirtschafts- und Rechtswissenschaft an der Universität Oldenburg verlieh ihm für sein Engagement die Ehrendoktorwürde.

„Mit ihm verliert die Universität einen großen Visionär, der die heute so erfolgreiche Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft im Nordwesten entscheidend vorangetrieben hat“, erklärte Universitätspräsident Hans Michael Piper. Der Tod von Peter Waskönig treffe nicht nur seine Familie, Freunde und die Universität, sondern auch Stadt und Region, die ihm viel zu verdanken hätten.

Waskönig wurde nicht müde, sich über Missstände in Wirtschaft und Politik Gedanken zu machen und sie anzuprangern. Zugleich konnte der hervorragend vernetzte Mittelständler Menschen für Projekte gewinnen: Sein Optimismus strahlte aus. Waskönigs Tage waren „prall gefüllt“, wie er selbst einmal sagte.

Der studierte Maschinenbauingenieur war in den 1960er Jahren mit seinem Unternehmen Waskönig + Walter aus Wuppertal nach Ramsloh gekommen. Der Mittelständler wurde ein starker Kern der regionalen Industrie, mit zahlreichen Innovationen. 1991 zog sich Peter Waskönig von der Firmenspitze zurück.

Ehrenamtliches Engagement gehörte für ihn wie selbstverständlich dazu. Wichtige Entwicklungen für die Region hat er so maßgeblich mit vorangetrieben – so etwa als Präsident der Oldenburgischen IHK (1986 bis 1994), als Vorsitzender der Wirtschaftlichen Vereinigung Oldenburg – Der Kleine Kreis oder auch als Governor des Rotary Districts. Sein Lebenswerk wurde mit dem Bundesverdienstkreuz gewürdigt.

Gemeinsam mit seiner Frau Doris engagierte sich Peter Waskönig auch in Benefizveranstaltungen für jene Menschen, denen es nicht so gut ging. Besonders über die Peter-Waskönig-Stiftung förderte er darüber hinaus begabte junge Menschen im Wissenschaftsbereich, etwa über Stipendien. Mit seinem Sponsoring unterstützte er vielfältige Projekte und Organisationen.

Waskönigs Söhne Jörg und Michael sind seit vielen Jahren in der Geschäftsführung von Waskönig + Walter tätig.

Rüdiger zu Klampen
Redaktionsleitung
Wirtschaftsredaktion
Tel:
0441 9988 2040
Sabine Schicke
stv. Redaktionsleitung
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2103
Trauerfälle aus der Region sowie Ratgeberartikel zum Thema Trauer.

NWZ-Trauer.de
Trauerfälle aus der Region sowie Ratgeberartikel zum Thema Trauer.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.