• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Rekord-Auftrag für Meyer Werft

26.10.2010

PAPENBURG Große Freude auf der Meyer Werft in Papenburg: Die amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line lässt an der Ems zwei neue Kreuzfahrtschiffe bauen. Die 143 500 BRZ großen Schiffe (deutscher Rekordwert) für jeweils mehr als 4000 Passagiere bedeuteten einen „Meilenstein“ für das Unternehmen, sagte ein Sprecher. Es zeige sich, dass die Meyer Werft in der Vergangenheit durch Produktivitätssteigerungen und Innovationen die Weichen richtig gestellt habe. Ohne dies hätten man die Aufträge kaum hereinholen können.

Nach der Bekanntgabe der beiden neuen Aufträge gehe „ein Aufatmen durch die Belegschaft“, meinte Betriebsratsvorsitzender Thomas Gelder. Nach einer langen Zeit der Ungewissheit bedeuteten die Aufträge „für uns nicht nur eine längere Auslastung für weitere zwei Jahre, sondern auch neue Arbeit für die Konstruktionsabteilung“. Die Aufträge seien auch wichtig für die Wirtschaft der gesamten Region. Der Betriebsrat forderte die Umweltverbände auf, „den Standort Papenburg nicht länger in Frage zu stellen“.

Konkret geht es bei dem 1,2-Milliarden-Euro-Auftrag um zwei Kreuzfahrtschiffe für das Konzept „Freestyle Cruising“ der nächsten Generation bei NCL. Sie würden eine Vielzahl unterschiedlicher Kabinentypen bieten.

Die Aufträge seien auf der Basis der starken Nachfrage nach Reisen auf den NCL-Schiffen (wie der neuen „Norwegian Epic“) vergeben worden, meinte Vorstandsvorsitzender Kevin Sheehan. Man sei Innovationsführer der Branche und werde auf den neuen Schiffen den Gästen „unvergleichliche Freiheit und Flexibilität bieten“. Die Erfahrung von Meyer lasse „unsere Visionen lebendig werden“, so Sheehan. NCL lässt nun ihr achtes und neuntes Schiff in Papenburg bauen.

Die Meyer Werft (2500 Beschäftigte) hatte wegen einer Unterauslastung zuletzt im Bereich Konstruktion in geringem Umfang kurzarbeiten lassen. Jetzt herrsche bis 2012 quasi Vollbeschäftigung. Bis 2014 sei zu tun, meinte ein Sprecher. Die Werft hatte zuletzt sieben Kreuzfahrtschiffe für Disney, Aida und Celebrity Cruises in den Büchern.

In den nächsten Wochen will die Werft das bislang größte jemals in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff (128 000 BRZ) fertigstellen. Die „Disney Dream“ soll am 30. Oktober das Baudock verlassen.

Rüdiger zu Klampen
Redaktionsleitung
Wirtschaftsredaktion
Tel:
0441 9988 2040

Weitere Nachrichten:

Disney | Aida

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.