• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Masterrind-Konvent: Riesenjubel um „Lady Gaga“ in Oldenburg

01.11.2014

Oldenburg Als Preisrichterin Andrea Uhrig mit einem leichten Klaps auf den Rücken von „Lady Gaga“ signalisierte, dass die Schwarzbunte in diesem Jahr die schönste Kuh des Masterrind-Konvents in Oldenburg ist, kannte der Jubel keine Grenzen. Besitzer Henrik Wille aus Herbergen (Gemeinde Essen/Oldenburg/Kreis Cloppenburg) reckte die Faust nach oben. Familienmitglieder, Freunde und Helfer stürmten auf ihn und „Lady Gaga“ zu. Sekt spritzte. Aus den Musikboxen dröhnte „Pokerface“, der Hit der gleichnamigen Sängerin.

„Ich bin überwältigt“, sagte Wille, gemeinsam mit Friedrich Köster Besitzer des diesjährigen „Grand Champion“, inmitten der Jubeltraube. „Das erste Mal in 14 Jahren ganz oben.“

Die Sieger im Überblick

Grand Champion: Lady Gaga (Henrik Wille, Herbergen) Junior Champion: KNS Dornröschen (Friedrich-Wilhelm Gödecker, Varrel)

Siegerfärse schwarzbunt: KNS Dornröschen; Reservesieger: Loh Minnesota (Andreas Lohmöller, Listrup) Sieger schwarzbunt mittel: Elaniss 61 (Cord Hormann, Warmsen: Reservesieger: Frosty (Saxonian Cattle Club, Neuhausen) Sieger schwarzbunt alt: Lady Gaga; Reservesieger: Loh Nastygirl (Schulte-Lohmöller, Borsum) Siegerfärse rotbunt: GHH Loca (Kastens Holsteins, Stuhr); Reservesieger: Leysing (Heino Ahrens, Walsrode) Sieger rotbunt alt: Extase (Friedrich Schilling, Wagenfeld); Reservesieger: Renate (Jörg Seeger, Bissel)

Sieger Nachzuchten: Riz Rebeka (Ralf-Günther Ritz, Uelzen), Reservesieger: Thalia (Harald Redecker, Ostercappeln)

Zuvor hatten die rund 2500 Besucher einen hochklassigen Wettbewerb in Oldenburg erlebt. „Wir haben heute wirklich eine Wahnsinnsqualität an Kühen gesehen“, lobte Uhrig. „Das war ein hohes Niveau von vorne bis hinten“, sagte die Preisrichterin aus dem hessischen Sulzbach. Rund 180 schwarz- und rotbunte Holsteinkühe aus Niedersachsen und Sachsen stellten sich dem fachlichen Blick von Uhrig und ihrem Preisrichterkollegen Erhard Junker aus dem Schweiz.

Schon in den einzelnen Kategorien hatte es teilweise enge Entscheidungen gegeben. So musste sich „Lady Gaga“, eine achtjährige „Modeste“-Tochter, etwa in der Rubrik „Schwarzbunt alt“ gegen „Loh Nastygirl“ behaupten. Die Ausnahmekuh vom Betrieb Schulte-Lohmöller aus dem Emsland hatte sich nicht nur im Vorjahr des Titel des „Grand Champion“ gesichert, sondern war auch auf der Deutschen Holstein Schau siegreich gewesen.

Im Finale der drei Rubriksieger setzte sich „Lady Gaga“ schließlich gegen die aus Frankreich stammende „Lheros“-Tochter „Elaniss“ von Cord Hormann aus Warmsen (Landkreis Nienburg) und die „Picolo“-Tochter „Extase“ von Friedrich Schilling aus Wagenfeld (Kreis Diepholz) durch. Die Preisrichter Uhrig und Junker lobten bei der Siegerkuh vor allem den tadellosen Körper, die enorme Ausstrahlung und das exzellente Euter.

Doch nicht nur bei den Besitzer von „Lady Gaga“ war die Freude groß. Auch beim Veranstalter Masterrind war man sehr zufrieden mit dem zweitägigen Konvent, der nach dem Zusammenschluss der Zuchtorganisationen Weser-Ems-Union (WEU/Bad Zwischenahn) und Masterrind (Verden) erstmals als Masterrind-Konvent firmierte, erstmals im Herbst und nicht zum Jahresanfang stattfand, und erstmals in der kleinen EWE-Arena ausgerichtet wurde. Zudem waren bedingt durch die Fusion erstmals auch Züchter aus Hannover und Sachsen mit ihren Tieren in Oldenburg vertreten.

„Was die Qualität der Tiere angeht, war das qualitativ wohl das Beste, was jemals beim Konvent in Oldenburg am Start war“, meinten die Masterrind-Geschäftsführer Dr. Josef Pott und Hartmut Zingel. Das habe sich auch an den Besuchern gezeigt, die nicht nur aus dem gesamten Bundesgebiet, sondern auch aus den Niederlanden, England, Lettland und der Türkei angereist waren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.


Mehr Bilder zum Konvent unter:   www.nwzonline.de/fotos-wirtschaft 
Video:   www.nwz.tv/oldenburg 
Jörg Schürmeyer Redakteur / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2041
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.