• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Lindenstraße stirbt den Serientod
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Ard Stellt Nach 34 Jahren Sendung Ein
Lindenstraße stirbt den Serientod

NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Schrittweise zu Kompetenz

01.10.2016

Oldenburg „Weg vom trägen Wissen, hin zum aktiven und flexiblen Können“ lautet das Ausbildungs-Motto des Hanse Instituts Oldenburg, einem Bildungsinstitut zur Aus-, Fort- und Weiterbildung der Gesundheitsberufe in Trägerschaft der drei Oldenburger Krankenhäuser.

Situatives Lernen am Arbeitsplatz stehe im Mittelpunkt des Ausbildungskonzepts, schreibt Dennis Müller, verantwortlicher Leiter der Ausbildung zum Operationstechnischen Assistenten (OTA), in der PIA-Bewerbung. Die Umsetzung basiere auf drei Bausteinen:
Praxisbegleitordner: In enger Zusammenarbeit mit den drei Oldenburger Krankenhäusern sei ein Praxisbegleitordner entwickelt worden, der die Auszubildenden durch die drei Ausbildungsjahre begleite. „Anhand von realen Lernsituationen aus dem OP-Alltag können die Auszubildenden ihre berufliche Handlungskompetenz Schritt für Schritt entwickeln“, heißt es.

 Workshops für Praxisanleiter: In regelmäßig stattfindenden Praxisanleiterworkshops finde ein reger Austausch zwischen dem Hanse Institut als Schule und den kooperierenden Ausbildungshäusern statt.

 Regelmäßige Praxisbesuche durch die Schule im Ausbildungsbetrieb: Einerseits ermöglichten die Besuche den direkten Austausch zwischen Schule und Ausbildungsstätte, andererseits könnten Azubis in unmittelbarer Nähe zu ihrer Wirkungsstätte Kontakt zu ihrer Schule aufnehmen.

Sabrina Wendt
Redakteurin
Wirtschaftsredaktion
Tel:
0441 9988 2042

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.